Adventskalender 2019

Radeon RX 5500: Laut Benchmarks mit Performance knapp unter RX 580, aber viel sparsamer

Die Radeon RX 5500 zeigt in einem ersten Test Performance auf RX 580-Niveau - und könnte sich als Preis-Tipp für Full HD entpuppen.

von Sara Petzold,
24.11.2019 17:13 Uhr

AMD Radeon RX 5500M Specs. (Bildquelle: Wccftech.com) AMD Radeon RX 5500M Specs. (Bildquelle: Wccftech.com)

Die neue Radeon RX 5500 lässt im Handel derzeit noch auf sich warten - einige Komplett-PCs sind aber bereits mit der AMD-Grafikkarte ausgestattet. Heise hat sich einen dieser Rechner vorgenommen (HP Pavilion TP01-0004ng) und die GPU für einen ersten Test in ein System mit Intel Core i7 8700K und 32 GB RAM transferiert.

Die Radeon RX 580 gibt es derzeit ab etwa 160 Euro mit 4 GB VRAM - die RX 5500 müsste ebenfalls diese Preisregionen erreichen, um das attraktivere Angebot zu werden. Die Radeon RX 580 gibt es derzeit ab etwa 160 Euro mit 4 GB VRAM - die RX 5500 müsste ebenfalls diese Preisregionen erreichen, um das attraktivere Angebot zu werden.

Die Redaktion ließ die RX 5500 im Referenzdesign mit 4 GB Videospeicher (gibt es auch als 8 GB-Version) durch mehrere Benchmarks laufen und verglich sie dabei mit einer Sapphire RX580 Nitro+ sowie einer Gigabyte GeForce GTX 1660 OC. Die Ergebnisse:

  • 3DMark Fire Strike: RX 5500=12.111 Punkte, RX 580=12.744 Punkte, GTX 1660=12.525 Punkte
  • Shadow of the Tomb Raider (FHD, Ultra, SMMA): RX 5500=59 fps, RX 580=65 fps, GTX 1660=69 fps
  • Far Cry 5: RX 5500=72 fps, RX 580=75 fps, GTX 1660=85 fps

Etwas langsamer, aber sparsamer als RX 580

Während die RX 5500 damit knapp unter dem Leistungsniveau der RX 580 liegt, besitzt die neue AMD-Karte eine höhere Energieffizienz als das Vorgängermodell: Die Heise-Redaktion maß eine Leistungsaufnahme von 120 bis 133 Watt unter 3D-Last und im Leerlauf sieben Watt.

Das entspricht etwa dem Bedarf der GTX 1660 (128 Watt beziehungsweise 10 Watt), liegt aber deutlich unter den Werten der RX 580 mit 207 Watt beziehungsweise 12 Watt.

Wie gut sich die RX 5500 am Markt schlagen wird und ob sich der Kauf für Gamer lohnt, wird am Ende der Preis entscheiden. Hier muss sich AMD bei der 8GB-Version im Bereich deutlich unter 200 Euro ansiedeln, damit die RX 5500 zum Spartipp für Full HD-TFTs avancieren kann.

Mehr zum Thema:


Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen