Radeon RX Vega 64 - US-Großhändler verlangt 675 US-Dollar pro Stück

Die Radeon RX Vega 64 ist im Handel aktuell nur noch als Radeon Pack zu haben. Einzelkarten sind extrem teuer - und das liegt wohl auch am Großhandel.

von Georg Wieselsberger,
25.08.2017 06:48 Uhr

Die Radeon RX Vega 64 soll laut AMD auch einzeln wieder günstiger werden.Die Radeon RX Vega 64 soll laut AMD auch einzeln wieder günstiger werden.

Update: Wie TechPowerUp meldet, trifft AMD wohl tatsächlich nicht unbedingt die Schuld an den hohen Preisen für die Radeon RX Vega 64. Auch wenn man die Nachfrage unterschätzt hätte, so liegen die Preise im Handel enorm hoch - und das liegt anscheinend nicht einmal an den Einzelhändlern. Wie geleakte Rechnungen eines Großhändlers aus den USA zeigen, verlangt dieser von einem Einzelhändler pro Einzelstück der Radeon RX Vega 64 im Referenzdesign enorme 675 US-Dollar.

Das ist sind 176 US-Dollar über den Preis, den AMD für Endkunden sehen möchte. Kein Wunder also, dass Einzelhändler die Radeon RX Vega 64 kaum einzeln zu vernünftigen Preisen anbieten. Eigentlich sollte der Preis bei Großhändlern noch deutlich unter den 499 US-Dollar liegen, die AMD genannt hatte. Ob AMD hier eingreifen kann, wird sich wohl erst zeigen.

AMD will Partner »ermutigen«, die Preise zu senken

Gerald Youngblood von AMD hat gegenüber PCGamesN noch einmal Stellung zu den aktuell hohen Preisen und der schlechten Verfügbarkeit von einzelnen Radeon RX Vega 64 Stellung bezogen. Der von AMD genannte Preis von 499 US-Dollar beziehungsweise 499 Euro sei auch der Preis, den AMD im Handel für die Grafikkarten sehen möchte. »Nicht nur beim Marktstart, sondern durchgehend", so Youngblood.

Allerdings sei die Nachfrage riesig gewesen und AMD habe sich darauf konzentriert, die Lager wieder aufzufüllen und nun gäbe es auch entsprechende Lagerbestände. »Nun können wir unsere Partner dazu ermutigen, die empfohlenen Verkaufspreise zu nutzen, die wir angekündigt haben.«

Die Lagerbestände seien wichtig, damit die Preise überhaupt erreicht werden können. Aber AMD bestimme nicht die Preise, die die Partner dann verlangen. AMD werde aber alles tun, was möglich sei, um die Preise auf das Niveau zu bringen, das man bei der Veröffentlichung der Grafikkarten empfohlen habe.

Radeon Packs sind teurer

Ein Radeon Pack enthält zwar Spiele und eventuell noch einen Rabatt auf Ryzen-Hardware, doch da auch der Preis wesentlich höher ist, ist nicht jeder potentielle Vega-Käufer daran interessiert. Ein möglicher Grund für die bessere Lieferbarkeit der teureren Radeon Packs könnte darin bestehen, dass sie für das Mining von Krypto-Währungen nicht die beste Wahl sind, weil die Zugaben des Packs für Miner keine Rolle spielen.

AMD hatte bereits vor einigen Tagen eine (teils etwas vage) Stellungnahme abgegeben, die wir übersetzt haben:

"Die Nachfrage nach der Radeon RX 64 Vega übertrifft weiterhin die Erwartungen. AMD arbeitet eng mit seinen Partnern zusammen, um sich um diese Nachfrage zu kümmern. Unsere anfänglichen Stückzahlen beim Start enthielten eine einzeln erhältliche Radeon RX Vega 64 mit einer UVP von 499 US-Dollar, Radeon RX Vega 64 Black Packs mit einer UVP von 599 USD und Radeon RX Vega 64 Aqua Packs mit einer UVP von 699 USD. Wir arbeiten mit unseren Partnern, um in den nächsten paar Wochen die Lager wieder mit allen SKUs der Radeon RX Vega 64 inklusive der einzelnen Grafikkarten aufzufüllen und in den kommenden Tagen sollten Sie größere Mengen von Vega erwarten."

» Radeon RX Vega 64 Liquid Cooled im GameStar-Test

Beim Kauf eines Radeon Packs gibt es Vega-Grafikkarten in Kombination mit zwei Spielen oder AMD-Hardware zu verbesserten Konditionen als beim Einzelkauf, die Beigaben sind aber nicht für alle potenziellen Vega-Käufer interessant.Beim Kauf eines Radeon Packs gibt es Vega-Grafikkarten in Kombination mit zwei Spielen oder AMD-Hardware zu verbesserten Konditionen als beim Einzelkauf, die Beigaben sind aber nicht für alle potenziellen Vega-Käufer interessant.


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen