Raubkopien in den USA

von GameStar Redaktion,
15.02.2002 15:07 Uhr

Der Computerspielehersteller-Verband IDSA (Interactive Digital Software Association) meldet laut einem Bericht unseres Schwestermagazins Computerwoche erschreckende Zahlen über Raubkopien: So gingen der Videospiele-Industrie in den USA im vergangenen Jahr rund 1,9 Milliarden Dollar an Umsatz verloren. Jetzt will die IDSA mit einer Eingabe erreichen, dass die US-Regierung gegen rund 50 Länder, die angeblich nicht rigoros genug gegen das illegale Kopieren von Computerspielen vorgehen, Maßnahmen ergreift.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen