Razer entwickelt Toaster - Fünf Jahre, eine Million Likes und 12 Tattoos waren nötig

Was 2013 als Witz begann und es 2016 zum offiziellen Aprilscherz schaffte, wird nun tatsächlich entwickelt und soll erscheinen - der Razer-Toaster!

von Alexander Köpf,
02.05.2019 10:14 Uhr

Was als Scherz begann, dann zum Aprilscherz wurde, soll nun Realität werden - der Razer-Toaster.Was als Scherz begann, dann zum Aprilscherz wurde, soll nun Realität werden - der Razer-Toaster.

Als 2013 Fans auf den CEO von Razer, Min-Liang Tan, zugingen und scherzhaft ein Gerät zum Brandmarken von Brot forderten, dachte wohl noch niemand daran, jemals wirklich einen Toast mit einem Razer-Logo zu Gesicht zu bekommen.

Drei Jahre später wurde daraus sogar ein Aprilscherz, als der Zubehör-Spezialist am 1. April 2016 das »Project Breadwinner« ankündigte - heute scheint aus der witzigen Petition gerösteter Ernst zu werden.

Vor über fünf Jahren wurde die Facebook-Gruppe »Give us the Razer Toaster« ins Leben gerufen. Was damals noch als Albernheit begann, avancierte schnell zu einer echten Kampagne, als Razer-Chef Tan zustimmte, die Arbeit am Razer Toaster aufzunehmen, sobald die Seite eine Million Likes erhalten habe.

Laut dem Gründer der Facebook-Seite, Mark, ging es aber zunächst nur darum, zusammenzukommen, Memes und Nachrichten zu teilen, Strategien zu diskutieren und jeden zu Wort kommen zu lassen.

"[…] Meine größte Hoffnung ist es, dass Min-Liang Tan oder Razer unserem Anliegen mehr Aufmerksamkeit schenken und uns mehr unterstützen."

Marks Facebook-Gruppe hat dazu ein Video veröffentlicht (siehe unten) und spricht von 5 Jahren, 44.000 Likes (es wurde bei weitem keine Million) sowie 12 Tattoos mit Razer-Toaster-Motiv (im Video alle zu sehen, er ließ sich zur Feier des Sieges selbst eins stechen), die dafür nötig waren.

Denn der Razer-Chef gestand dem ersten Tattoo eines Razer-Toasters aber einen Gegenwert von 100.000 Likes zu - entsprechend sind es nach 12 Tattoos nun über eine Million (hypothetische) Likes.

Der Toaster kommt

Und Razers Antwort ließ nicht lange auf sich warten. So teilte Razer-CEO Tan das Sieges-Video der Gruppe, versprach zu seinem Wort zu stehen und ein Team aus Designern und Ingenieuren zusammenzurufen:

"[…] Es wird ein paar Jahre dauern - aber ich werde sicher an der Entwicklung teilhaben - und sie zu einer Community-Angelegenheit machen. Ein Razer Toaster - für Razer Toaster Fans. Von Razer Toaster Fans."

Wann der beherzte Einsatz von Mark und seiner Facebook-Gruppe letztendlich von Erfolg gekrönt und der Razer-Toaster marktreif sein wird, ist bislang also noch völlig offen.


Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen