Red Dead Online auf PC: Was steckt zum Release drin & was plant Rockstar für 2020?

Welche Inhalte erwarten uns zum PC-Start von Red Dead Online? Wir liefern die Antwort auf diese Frage. Außerdem findet ihr hier Rockstars Pläne für nächstes Jahr.

von Christian Just,
23.10.2019 17:31 Uhr

Red Dead Online auf dem PC wird auch in Zukunft weiterentwickelt. Wie genau, lest ihr hier. Red Dead Online auf dem PC wird auch in Zukunft weiterentwickelt. Wie genau, lest ihr hier.

Endlich ist es soweit: Nach schier endlosen Monaten voller Gerüchte kündigte Rockstar Games das hochgelobte Red Dead Redemption 2 auch für PC an. Am 5. November 2019 erscheint der spielbare Western und lässt passionierte Computer-Cowboys und -girls die verbrecherischen Abenteuer von Arthur Morgan und der Van-der-Linde-Bande erleben.

Im Gepäck hat RDR 2 aber nicht nur die Singleplayer-Kampagne, sondern auch den MMO-Modus Red Dead Online. Und der hatte auf PS4 und Xbox One inzwischen mehr als ein Jahr Zeit, um zu reifen und weiterentwickelt zu werden. Wir liefern euch in diesem Artikel einen Überblick über alle Inhalte, die Red Dead Online zum PC-Release enthalten wird und geben euch einen Ausblick auf Rockstars Pläne für die Zukunft von Red Dead.

Das steckt zum PC-Release in Red Dead Online

Ihr spielt Red Dead Online in der riesigen Spielwelt des Hauptspiels. Dafür erstellt ihr euch ähnlich wie in GTA Online einen ganz eigenen Charakter mit personalisiertem Aussehen und Attributen. Anschließend beginnt ihr eure Karriere als Westernheld vom Sisika-Gefängnis aus.

Danach habt ihr die Freiheit, zu tun und zu lassen, was euch beliebt. Ihr stellt euer eigenes Lager auf, nehmt Missionen von NPCs an, jagt in der Wildnis Tiere und verkauft deren Felle bei Händlern oder kassiert Kopfgelder, indem ihr gesuchte Personen einfangt oder tötet.

Um Gesetzlose legal jagen zu dürfen, benötigt ihr aber eine Kopfgeldjägerlizenz. Zum Glück stehen euch in Red Dead Online drei Karrierepfade oder »Rollen« zur Auswahl, und einer davon heißt auch gleich Kopfgeldjäger (engl. Bounty Hunter).

Jede Rolle bringt einen Progressionspfad mit sich, auf welchem ihr Fortschritt erzielen und aufsteigen könnt. So schaltet ihr neue Gegenstände, Kleidungsstücke und rollenspezifische Fähigkeiten frei.

Diese Rollen könnt ihr in Red Dead Online übernehmen

Ihr könnt Red Dead Online als Kopfgeldjäger, Händler und Sammler spielen. Ihr könnt Red Dead Online als Kopfgeldjäger, Händler und Sammler spielen.

Kopfgeldjäger

Nehmt Kontakt zu einer legendären Kopfgeldjägerin auf, um die Bounty-Hunter-Lizenz zu erwerben. Anschließend könnt ihr euch Steckbriefe schnappen und gesuchte Personen in bester Wild-West-Manier »tot oder lebendig« ins Gefängnis oder ins Grab bringen.

Händler

Ihr könnt mithilfe eures Lagergefährten Cripps ein eigenes Geschäft aufziehen. Dafür verwandelt ihr euer Camp in Red Dead Online in ein Unternehmen. Nun jagt ihr Tiere für deren Felle und beschafft so Materialien, aus denen Cripps Handelsgüter herstellt.

Sammler

Findet die Händlerin Madam Nazar, um eine Sammlertasche zu kaufen und den Pfad dieses Berufs zu beschreiten. Die freundliche Frau hilft euch fortan, die Spielwelt von Red Dead Redemption 2 nach allerlei wertvollen Schätzen zu durchforsten.

Red Dead Redemption 2 - So schön wird die PC-Version 16:12 Red Dead Redemption 2 - So schön wird die PC-Version

So geht's 2020 in Red Dead Online weiter

Rockstar plant das bisherige Fundament von Red Dead Online auch 2020 weiter auszubauen, das haben die Entwickler im Interview mit VG247 verraten. Wir haben die vier wichtigsten Punkte aufgelistet, um die das Spiel erweitert werden soll.

Neue Rollen: Rockstar will die bestehenden Berufspfade zum einen weiter ausbauen, wodurch ihr euch beispielsweise als Händler zum waschechten Western-Industrialisten aufschwingen könnt. Zum anderen will Rockstar neue Rollen hinzufügen. So denken die Entwickler zum Beispiel darüber nach, eine Fotografen-Rolle zu implementieren.

Auf den Berufspfaden aufbauen: Die Entwickler beobachten die Spielerbasis, um zu erkennen, auf welche Weise die Rollen genutzt werden. Daraus leiten die Entwickler neue Features ab, die etwa eine Bösewicht- oder eine Guter-Samariter-Rolle vertiefen könnten.

Housing: Zu einem späteren Zeitpunkt möchte Rockstar den Besitz von Grundstücken und Gebäuden ermöglichen. Dabei sei es aber wichtig, genau auf die Balance zu achten, um der sonst nomadischen Lebensweise mit Lagerstätten nicht gänzlich den Reiz zu nehmen.

Neue Missionen: Rockstar plant neue Aufgaben für die Spielwelt von Red Dead Online, um die Auswahl an verfügbaren Beschäftigungen konstant zu vergrößern.

Red Dead Redemption 2 - Screenshots der PC-Version ansehen

Mehr zu Red Dead Redemption 2

Unsere Autorin Elena freut sich auf den PC-Release von RDR 2, und das, obwohl sie den Western als Konsolenbesitzerin bereits ausführlich gespielt hat. Die PC-Version sieht nämlich nicht nur besser aus als die Konsolenvariante, sondern liefert obendrein auch neue Einzelspieler-Inhalte.

Wie hübsch Red Dead Redemption 2 auf PC aussehen wird, zeigt euch der folgende Trailer:

Red Dead Redemption 2: Erster PC-Trailer verspricht noch mehr Grafikdetails als die PS4-Version 1:00 Red Dead Redemption 2: Erster PC-Trailer verspricht noch mehr Grafikdetails als die PS4-Version


Kommentare(80)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen