Red Dead Redemption 2 kämpft zum PC-Launch mit Problemen, so behebt ihr sie

Wenn ihr Probleme mit Red Dead Redemption 2 auf dem PC habt, dann könnten unsere Tipps weiterhelfen.

von Mathias Dietrich,
06.11.2019 09:05 Uhr

Red Dead Redemption 2 läuft nicht bei jedem Spieler rund. Red Dead Redemption 2 läuft nicht bei jedem Spieler rund.

Seit gestern können PC-Spieler Red Dead Redemption 2 spielen. Doch der Launch verläuft nicht so sauber, wie sich das manch einer erhofft hat. Viele Spieler berichten von Fehlern wie Rucklern, Audioproblemen und anderen Bugs. Lösungen und Workarounds existieren zumindest teilweise.

Die Probleme und eventuelle Lösungen

Bevor ihr weitere Schritte einleitet, solltet ihr eure Grafikkartentreiber aktualisieren. Die neueste Version könnt ihr je nach Grafikkarte bei NVidia beziehungsweise AMD herunterladen. Beide Seiten bieten euch an, den benötigten Treiber automatisch zu erkennen. Alternativ wählt ihr eure Karte manuell aus. Die neueste Version von Nvidia ist 441.12, die von AMD-Karten 19.11.1.

  • Aktivierung benötigt: Es kann sein, dass der Rockstar Launcher nach einem Kauf des Spiels die Lizenz nicht erkennt und erklärt, dass ihr Red Dead Redemption 2 erst aktivieren müsst. In so einem Fall sollte es reichen, euch vom Launcher aus- und wieder einzuloggen.
  • Mikroruckler und Freezes: Wenn eure CPU komplett ausgelastet ist und dadurch Mikroruckler auftreten, könnt ihr versuchen, das Spiel auf weniger Kernen gleichzeitig laufen zu lassen. Das macht ihr ganz einfach über den Task Manager von Windows. Den öffnet ihr mit der Tastenkombination STRG+ALT+ENTF. Klickt im neuen Fenster dann mit Rechts auf die RDR2.exe und wählt »Zugehörigkeit festlegen« aus. Deaktiviert hier die letzten beiden Kerne.
  • Schlechte Performance: Wer merkt, dass das Spiel häufig merklich langsamer läuft und bei wem viele FPS-Einbrüche auftreten, für den kann es lohnen, die Grafik API in den Optionen des Spiels von DirectX 12 auf Vulkan umzustellen.
  • Absturzprobleme: Es kann helfen euer Antiviren-Programm auszuschalten, solltet ihr eines verwenden.

Es gibt noch weitere Probleme, zu denen bisher noch keine Lösung existiert. Zu diesen zählen Ruckler in Zwischensequenzen, Nachrichten bezüglich unerwarteter Spieldateien, niedrige Frameraten im Online-Modus, Fehlerhafte Darstellungen von Schnee und den Menüs, Audio-Probleme, sowie eine nicht vollständige Nutzung eurer Grafikkarte.

Es ist möglich, dass einige der Fehler erst durch ein Update seitens des Entwicklers Rockstar Games behoben werden können. In diesem Fall müsst ihr euch noch etwas gedulden. Das Studio hinter dem Open-World-Titel hat mittlerweile bereits einen Patch für den Launcher veröffentlicht und eine Support-Seite eingerichtet, auf der ebenfalls eine Reihe von Problemlösungen aufgelistet sind.

Mehr zu Red Dead Redemption 2


Kommentare(146)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen