Roccat von TurtleBeach gekauft - Expansion ins PC-Gaming

Für knapp 15 Millionen US-Dollar hat der Headset-Hersteller TurtleBeach den deutschen Hardware-Hersteller Roccat gekauft, um mehr Präsenz auf den PC-Gaming-Markt zu haben.

von Sara Petzold,
15.03.2019 19:42 Uhr

Der vor allem für Konsolen-Headsets bekannte Hersteller TurtleBeach hat die deutsche Firma Roccat gekauft.Der vor allem für Konsolen-Headsets bekannte Hersteller TurtleBeach hat die deutsche Firma Roccat gekauft.

Hardware-Hersteller legen derzeit zunehmend den Fokus auf die Zielgruppe PC-Spieler. Der für Konsolen-Zubehör und vor allem Headsets bekannte amerikanische Hersteller TurtleBeach (TB) will ebenfalls verstärkt im Markt für PC-Hardware Fuß fassen.

Kaufberatung: Die besten Gaming Headsets

Einem Bericht von PCGamesN zufolge hat TurtleBeach das deutsche Unternehmen Roccat aufgekauft, das sich seit 2007 als Hersteller für PC-Peripherie wie Mäuse und Tastaturen einen Namen gemacht hat. Insgesamt 14,8 Millionen US-Dollar hat sich TurtleBeach den Deal kosten lassen - abzüglich einer Anpassung des Working-Capitals, 1 Mio. US-Dollar oder Aktien sowie zuzüglich bis zu ca. 3,4 Mio. US-Dollar an Earn-Out-Zahlungen - wie es in der Pressemitteilung heißt.

Beide Unternehmen erhoffen sich von dem Kauf Vorteile beim Absatz ihrer Produkte: Während Roccat auf die Distributionskanäle von TB in Nordamerika und Europa zurückgreifen kann - immerhin hält TB im Bereich für Konsolen- und PC-Headsets rund 40 Prozent Marktanteil, profitiert TB von Roccats Vertriebskanälen in Deutschland, in Europa und in Asien.

Roccat Vulcan Tastatur im Test - Besser spielen mit neuen Titan-Switches?

Juergen Stark, CEO von TB, erklärte zur Übernahme von Roccat:

"»Wir bekommen ein großartiges Portfolio an PC-Gaming-Mäusen und -Tastaturen und ein erfahrenes Team im Bereich PC-Zubehör, gleichzeitig eröffnen sich großartige Synergien für unsere Vertriebspräsenz.

Roccat beschleunigt unsere Expansion im rund 1,6 Mrd. US-Dollar umfassenden Markt für PC-Gaming-Headsets und ermöglicht uns den direkten Einstieg in den ca. 1,3 Mrd. US-Dollar schweren Markt für PC-Gaming-Tastaturen und -Mäuse."

Erste Grundlagen dafür hatte TB bereits Anfang 2018 gelegt, als die Firma dank des Erfolgs von Fortnite Rekordumsätze im Headset-Segment vermelden konnte.

Ob beide Markennamen voneinander getrennt weiter existieren werden, ist derzeit übrigens noch unklar. Es ist allerdings davon auszugehen, dass sowohl Roccat- als auch TurtleBeach-Produkte aufgrund ihres hohen Bekanntheitsgrads innerhalb der (PC-)Gaming-Community ihre bisherigen Marken behalten werden.


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen