Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Roccat Vulcan 120 AIMO - Besser spielen mit neuen Titan Switches?

Roccat hat eine neue mechanische Tastatur vorgestellt, die erstmals auf die eigens entwickelten Titan Switches setzt. Diese Tasten sollen einen besonders schnellen und präzisen Tastenanschlag erlauben.

von Sara Petzold,
11.02.2019 14:14 Uhr

Bei der Vulcan 120 AIMO setzt Hersteller Roccat im Test auf ein einerseits eher schlichtes, andererseits aber auch durchaus ungewöhnliches Design.Bei der Vulcan 120 AIMO setzt Hersteller Roccat im Test auf ein einerseits eher schlichtes, andererseits aber auch durchaus ungewöhnliches Design.

Die Technik mechanischer Tastaturen hat sich in den vergangenen Jahren nur wenig weiterentwickelt, zumindest aus Sicht des deutschen Hardware-Herstellers Roccat. Deshalb bietet die Vulcan 120 AIMO einen neuartigen Titan Switch statt der sonst meist genutzten Schalter von Cherry oder Kailh.

Zum Preis von derzeit etwa 160 Euro erhaltet ihr eine mechanische Tastatur, die auf ein ungewöhnliches, aber dennoch schlichtes Design sowie hohe Präzision setzt und die sich vor allem über den zügigen Tastenanschlag von der zahlreichen Konkurrenz absetzen will.

Neben der per Treibersoftware frei konfigurierbaren und für jede Taste einzeln einstellbaren RGB-Beleuchtung liefert Roccat die Vulcan außerdem mit den folgenden Features aus:

  • mechanische Roccat Titan Switches mit »Debounce«-Technologie für eine schnellere Signalerfassung
  • separate Multimedia-Tasten inklusive Lautstärke-Scrollrad und Gaming-Mode-Taste
  • abnehmbare Handballenauflage
  • integrierter Makro- und Einstellungsspeicher
  • RGB-Hintergrundbeleuchtung AIMO mit 16,8 Millionen Farben
  • Roccat Easy-Shift Technologie für die einfach Mehrfachbelegung von Tasten
  • Tasten-Programmierung und Beleuchtungs-Konfiguration via Roccat Swarm Software

Neben der Vulcan 120 gibt es die Tastatur auch noch in den Versionen Vulcan 100 AIMO ohne Handballenauflage (ca. 150 Euro) sowie als Vulcan 80 ohne Handballenauflage oder Multimediatasten und mit ausschließlich blauer Einzeltastenbeleuchtung statt RGB-Beleuchtung (ca. 130 Euro).

Roccat preist die Vulcan als »Komposition aus Innovation, Design, Langlebigkeit und Lichtkunst« und als »Meilenstein« für den Hersteller an. Ob die Tastatur dieses Versprechen einlösen kann und auch für Spieler ein solcher Meilenstein ist, klären wir in unserem Test.

Edles Design trifft übersichtliches Layout

Bei der Platzierung der Multimedia-Tasten macht Roccat alles richtig.Bei der Platzierung der Multimedia-Tasten macht Roccat alles richtig.

Schon ein erster Blick auf das Äußere der Roccat Vulcan offenbart, dass der Hersteller jede Menge Wert auf Funktionalität legt, etwa in Form eines separaten Rades zur Regelung der Lautstärke. Sie geht aber keineswegs zulasten der Optik: Denn obwohl die Vulcan eher schlicht gehalten ist, wirkt die Tastatur mit ihrem Korpus samt eloxierter Aluminiumplatte sehr wertig.

Zu der schicken Optik tragen außerdem die niedrigen und zum oberen Rahmen hin flacher werdenden Tasten bei, die frei auf der Platte aufliegen. Ihr transparenter Rahmen ermöglicht einen direkten Blick auf die Beleuchtung, während die Tastenkappen in schlichtem Schwarz gehalten sind.

Was außerdem positiv auffällt: Im Gegensatz zu vergleichbaren Spieler-Tastaturen hat Roccat bei der Platzierung der Multimedia-Tasten sowie der LEDs für Caps-Lock, den Gaming-Mode und andere Tasten die Übersicht im Hinterkopf behalten.

Während sich die Multimedia-Tasten inklusive des Laustärkereglers rechts oben auf der Tastatur befinden und im ausreichenden Abstand zum Nummernblock platziert sind, ist die besagte Beleuchtung unterhalb des Nummernblocks eingelassen. Auf diese Weise werden weder die Multimedia-Tasten noch die Lichter unnötig vom Nummernblock verdeckt.

Auch an anderen Stellen überzeugt die Roccat Vulcan mit äußerer Qualität: Die umfangreiche, fast das gesamte Gehäuse umrandende Gummierung an der Unterseite der Tastatur verleiht der Vulcan einen festen Sitz - im Test verrutschte die 1,15 kg schwere Tastatur kein einziges Mal.

Für bessere Ergonomie könnt ihr die Höhe der Roccat Vulcan mithilfe der üblichen ausklappbaren Standfüße verändern. Die beiliegende Handballenauflage, die aus Hartplastik besteht, lässt sich über einen magnetischen Mechanismus einfach an- und abmontieren.

Die Handballenauflage der Roccat Vulcan könnt ihr über einen integrierten Magnet-Mechanismus leicht entfernen oder anbringen.Die Handballenauflage der Roccat Vulcan könnt ihr über einen integrierten Magnet-Mechanismus leicht entfernen oder anbringen.

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen