Ryan Reynolds teasert an: Deadpool könnte in Phase 5 des Marvel Cinematic Universe auftreten

Entweder hat Ryan Reynolds gerade Deadpool für Phase 5 des Marvel Cinematic Universe angekündigt … oder er verarscht mal wieder seine Fans.

von Valentin Aschenbrenner,
31.07.2019 12:40 Uhr

Disney möchte an Ryan Reynolds als Deadpool festhalten, doch wann tritt Deadpool dem Marvel Cinematic Universe bei?Disney möchte an Ryan Reynolds als Deadpool festhalten, doch wann tritt Deadpool dem Marvel Cinematic Universe bei?

Dass Deadpool neben den Avengers Teil des Marvel Cinematic Universe wird, ist nur eine Frage der Zeit. Wann es soweit ist, könnte nun Ryan Reynolds auf Instagram verraten haben: Der Darsteller des Söldners mit der großen Klappe hat einen ziemlich eindeutigen Hinweis darauf veröffentlicht, dass Wade Wilson in Phase 5 des MCU auftreten könnte … oder aber er verarscht seine Fans. Mal wieder.

Wie sich Deadpool ins Kino geleakt hat

Auf Instagram postete Ryan Reynolds eine Mindmap, mit deren Hilfe er demjenigen auf die Schliche kommen möchte, der für den Deadpool-Leak von 2014 verantwortlich war. Wir erinnern uns: zu diesem Zeitpunkt hat so gut wie niemand daran geglaubt, dass es Marvels Großmaul ein zweites Mal auf die große Leinwand schaffen würde, nachdem X-Men: Origins - Wolverine Deadpool schlimmer zurichtete als es ein ganz bestimmter kanadischer Mutant jemals bewerkstelligen könnte.

Doch dann tauchte auf einmal Test-Material im Netz auf, während der erste Solo-Film von Fox noch nicht einmal grünes Licht bekam. Die Szenen kamen allerdings so gut an, dass Ryan Reynolds und Tim Miller Deadpool endlich so ins Kino bringen durfte, wie wir ihn heute kennen und lieben. Dass wohl Reynolds selbst für den Leak verantwortlich war, daraus macht der Schauspieler nicht wirklich ein Geheimnis.

Regisseur David Leitch will Deadpool 3 für das MCU inszenieren

In den Comics durfte Deadpool nur ein Mitglied der Avengers werden, damit er aufhört Captain America und Co. zu nerven.In den Comics durfte Deadpool nur ein Mitglied der Avengers werden, damit er aufhört Captain America und Co. zu nerven.

Tritt Deadpool in Phase 5 des MCU auf?

Was hat der Leak denn nun eigentlich mit Deadpool im MCU zu tun? Auf dem auf Instagram geposteten Bild zeigt Wade Wilson, was seine Ermittlungen in den letzten fünf Jahren ans Tageslicht gefördert haben: Unter seinen Verdächtigen befinden sich neben Ryan Reynolds Ehefrau Blake Lively unter anderem Wolverine-Darsteller Hugh Jackman, Golden Girl Betty White und sogar Thor: Ragnarok-Regisseur Taika Waititi.

Viel interessanter (und wahrscheinlich auch aussagekräftiger) ist jedoch die Bildunterschrift unter dem Post: Darin beschreibt Reynolds »Die Ermittlungen gehen in Jahr 5 - oder wie ich es nenne - Phase 5.« Bis jetzt hat Marvel fast ausschließlich die Pläne für Phase 4 des MCU bekannt gegeben: Neben Thor: Love and Thunder oder Doctor Strange in the Multiverse of Madness betretenen mit The Eternals und Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings auch völlig neue Helden die Leinwand.

In Bezug auf Phase 5, die bereits 2023 beginnt, hält sich Studio-Chef Kevin Feige allerdings noch bedeckt: Bis auf die vage Info, dass sich Games Gunns Guardians of the Galaxy: Vol. 3 darunter einordnen soll, gibt es bis jetzt nur eine konkrete Ankündigung: Auf der San Diego Comic-Con wurde enthüllt, dass Mahershala Ali zum Vampir und Vampirjäger Blade wird.

Phase 4 des Marvel Cinematic Universe enthüllt: So geht es nach Endgame & Spider-Man weiter

Teaser Ryan Reynolds mit diesem Bild Deadpools Auftritt in Phase 5 des Marvel Cinematic Universe an?Teaser Ryan Reynolds mit diesem Bild Deadpools Auftritt in Phase 5 des Marvel Cinematic Universe an?

Deadpool darf selbst unter Disney Deadpool bleiben

Es wäre jedoch nicht auszuschließen, dass Disney Ryan Reynolds sein eigenes Ding machen lässt. Immerhin »lebt« Reynolds Deadpool und rührte bereits für seine ersten beiden Solo-Filme als Söldner mit der großen Klappe in großem Stil und sehr erfolgreich die Werbetrommel. Außerdem versprach CEO Bob Iger, dass Deadpool unter Disney »genauso dreckig und brutal« bleiben dürfe, wie bisher. Direkt überraschend, wenn man Disneys ansonsten sehr kinderfreundliche Agenda betrachtet.

Da Deadpool 1 und 2 selbst mit einem amerikanischen R-Rating und damit einem prinzipiell kleinerem Publikum weltweit über 1.5 Milliarden US-Dollar einspielte, wäre dies durchaus ein guter Grund, Deadpool Deadpool und Ryan Reynolds Ryan Reynolds bleiben zu lassen.

Für Deadpool 3 hätte sich Regisseur David Leitch schon mal freiwillig gemeldet, auch wenn Reynolds durchblicken ließ, dass für einen dritten Teil ohnehin eine Art Reboot geplant gewesen wäre. Unabhängig von der fragwürdigen Zukunft von X-Force hätte sich auch Josh Brolin dafür eingesetzt, trotz seiner Rolle als Thanos in Avengers: Infinity War und Endgame weiterhin als Cable auftreten zu dürfen.

Marvel-Chef Kevin Feige bestätigt: Die X-Men werden im MCU erstmal keine Rolle spielen

Ob neben Deadpool (Ryan Reynolds) auch Domino (Zazie Beetz) und Cable (Josh Brolin) den Sprung ins Marvel Cinematic Universe schaffen, ist aktuell nicht bekannt.Ob neben Deadpool (Ryan Reynolds) auch Domino (Zazie Beetz) und Cable (Josh Brolin) den Sprung ins Marvel Cinematic Universe schaffen, ist aktuell nicht bekannt.


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen