Ryzen Threadripper 3000 - AMD bestätigt Launch-Zeiträume

AMD hat in einer Investoren-Präsentation die dritte Generation von Ryzen Threadripper bestätigt. Sie soll nach den für Mitte des Jahres 2019 erwarteten Ryzen-3000-CPUs erscheinen.

von Nils Raettig,
08.03.2019 07:51 Uhr

AMD hat die Pläne für 2019 konkretisiert: Nach den Ryzen-3000-CPUs Mitte 2019 soll auch eine neue Generation der Threadripper-Prozessoren noch in diesem Jahr erscheinen.AMD hat die Pläne für 2019 konkretisiert: Nach den Ryzen-3000-CPUs Mitte 2019 soll auch eine neue Generation der Threadripper-Prozessoren noch in diesem Jahr erscheinen.

Update, 7. März 2019: AMD hat gestern in einer Präsentation für Investoren (via AnandTech) neben vielen aktuellen Geschäftszahlen auch Einblicke auf das kommende Lineup der GPU- und CPU-Sparte gewährt. Während die GPU-Roadmap nur eine sehr vage Einschätzung zu konkreten Erscheinungsterminen zulässt, da sie den Zeitraum zwischen 2017 und 2020 abdeckt und dabei Vega in 14 nm (RX Vega 56 und Vega 64), Vega in 7 nm (Radeon VII), Navi in 7 nm (Gerüchte halten Herbst 2019 für wahrscheinlich) und noch nicht betitelte Next-Gen-Modelle in 7 nm+ listet.

Bei den Prozessoren verfolgt AMD hingegen einen deutlich konkreteren Zeitplan: Für das Jahr 2019 steht uns im Frühling die zweite Generation der Ryzen Pro Prozessoren für den mobilen Markt bevor, danach sollen zur Jahreshälfte die neuen Ryzen 3000 Desktop-Prozessoren mit Zen-2-Architektur in 7nm folgen.

Ohne ein konkretes Datum, dafür aber ebenfalls für 2019 geplant ist auch die erstmals erwähnte, dritte Generation von AMDs Ryzen Threadripper-CPUs für den High-End-Desktop-Bereich, die sich laut AMD nicht in erster Linie an Spieler, sondern viel mehr an Content Creators richtet.

Threadripper 3000 mit Zen 2 in 7 nm?

Die kommenden Threadripper-3000-Prozessoren dürften wie die für Mitte des Jahres geplanten Ryzen-3000-CPUs auf die neue Zen-2-Architektur setzen und ebenfalls in 7 Nanometer gefertigt werden. Ob sich analog zu den neuen Ryzen-CPUs auch die Taktrate und Kernzahl der Threadripper-Modelle erhöht, ist noch ungewiss.

Laut unbestätigten, sich aber hartnäckig haltenden Gerüchten, will AMD mit Zen 2 (Codename »Matisse«) die Kernzahl durch das gesamte Portfolio erhöhen und so erstmals im Mainstreamsegment in Form des Ryzen 9 3850X bis zu 16 Kerne bieten. Ein potenzieller Ryzen Threadripper mit 64 Kernen und 128 Threads sowie erhöhten Taktraten wäre denkbar, aber sicher nicht leicht zu kühlen. Das aktuelle Topmodell Ryzen Threadripper 2990WX besitzt 32 Kerne und eine TDP von 250 Watt.

AMDs Prozessoren der Ryzen-2000-Generation besitzen maximal acht Kerne. Der Nachfolger Ryzen 3000 könnte bereits im Sommer 2019 bis zu 16 Kerne bieten.AMDs Prozessoren der Ryzen-2000-Generation besitzen maximal acht Kerne. Der Nachfolger Ryzen 3000 könnte bereits im Sommer 2019 bis zu 16 Kerne bieten.

AMD Ryzen 3000: Zehn Modelle mit Preis bei Händler gelistet

Originalmeldung vom 5. März 2019: Bereits Ende 2018 sind über den Youtube-Kanal AdoredTV inoffizielle technische Daten und Preise zu zehn Prozessoren von AMDs neuer Ryzen-3000-Generation aufgetaucht, die Mitte 2019 erscheinen soll. Nachdem sieben dieser zehn Modelle Anfang Januar 2019 kurzzeitig beim russischen Händler e-katalog.ru zu finden waren, kommt jetzt eine Listung aller zehn Modelle beim Anbieter Bizgram aus Singapur hinzu (via Tom's Hardware).

Genau technische Daten werden dabei zwar nicht genannt, allerdings stimmen die Namen der CPUs mit den geleakten Daten aus dem Dezember 2018 überein. Die in Singapur-Dollar genannten Preise bewegen sich in einem ähnlichen, wenn auch bei direkter Umrechnung in US-Dollar etwas höheren Rahmen.

Das Top-Modell wäre demnach der Ryzen 9 3850X für umgerechnet knapp unter 500 Euro, das günstigste Modell in der Listung ist der Ryzen 3 3300 für knapp 100 Euro. Glaubt man den technischen Daten, die aus den Leaks vom Dezember 2018 stammen (siehe die Tabelle unten), besitzen die Ryzen-3000-Modelle mindestens sechs Kerne und zwölf Threads und bis zu 16 Kerne und 32 Threads.

» Auch interessant: Core i7 9700K im Test: Acht Intel-Kerne im Vergleich zum Ryzen 7 2700X

Außerdem soll es Prozessoren mit acht Kernen und 16 Threads sowie zwölf Kernen und 24 Threads geben. Ein Vorabmodell mit acht Kernen hat AMD bereits auf der CES 2019 in einem Cinebench-Duell mit Intels Core i9 9900K gezeigt, Benchmarks einer vermeintlichen 12-Kern-CPU sind ebenfalls inzwischen aufgetaucht.

Ob die Listung des Händlers aus Singapur auf gesicherten, offiziellen Informationen basiert oder nur die bereits seit einiger Zeit kursierenden Gerüchte aufgreift, lässt sich schwer sagen. Sollten sich die Preise und technischen Daten aber bewahrheiten, würde AMD den Druck auf Intel allein mit Blick auf die gebotene Kern- und Thread-Zahl in verschiedene Preisbereichen nochmal deutlich erhöhen.

Auch in Sachen Leistung sind unabhängig von der Kernzahl Verbesserungen zu erwarten: Einerseits durch die überarbeitete Architektur, andererseits durch mögliche Taktsteigerungen im Rahmen des neuen Fertigungsverfahrens in sieben Nanometern.

*

Kerne/Threads

Standardtakt

Boost-Takt

TDP

Preis Adored TV/Bizgram

Ryzen 3 3300

6/12

3,2 GHz

4,0 GHz

50 Watt

99 USD / 151 SGD

Ryzen 3 3300X

6/12

3,5 GHz

4,3 GHz

65 Watt

129 USD / 196 SGD

Ryzen 3 3300G

6/12

3,0 GHz

3,8 GHz

65 Watt

129 USD / 196 SGD

Ryzen 5 3600

8/16

3,6 GHz

4,4 GHz

65 Watt

178 USD / 271 SGD

Ryzen 5 3600X

8/16

4,0 GHz

4,8 GHz

95 Watt

229 USD / 349 SGD

Ryzen 5 3600G

8/16

3,2 GHz

4,0 GHz

95 Watt

199 USD / 303 SGD

Ryzen 7 3700

12/24

3,8 GHz

4,6 GHz

95 Watt

299 USD / 455 SGD

Ryzen 7 3700X

12/24

4,2 GHz

5,0 GHz

105 Watt

329 USD / 501 SGD

Ryzen 9 3800X

16/32

3,9 GHz

4,7 GHz

125 Watt

449 USD / 684 SGD

Ryzen 9 3850X

16/32

4,3 GHz

5,1 GHz

135 Watt

499 USD / 760 SGD

* Offiziell bislang unbestätigte Daten

Ryzen 7 1700 vs. Core i7 7700K - Acht Kerne oder vier Kerne? 7:53 Ryzen 7 1700 vs. Core i7 7700K - Acht Kerne oder vier Kerne?


Kommentare(169)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen