Samsung Galaxy Note 9 - Angeblich schon im Juli, bessere KI

Es gibt neue Gerüchte um das bald bevorstehende Galaxy Note 9 und das für nächstes Jahr geplante Galaxy S10.

von Georg Wieselsberger,
19.06.2018 08:15 Uhr

Das Galaxy S9 / S9+ hat noch sichtbare Ränder, das S10 vielleicht nicht mehr.Das Galaxy S9 / S9+ hat noch sichtbare Ränder, das S10 vielleicht nicht mehr.

Update: Es gibt weitere Gerüchte zum Galaxy Note 9. Inzwischen heißt es, dass Samsung den Start des neuen Smartphones auf den Juli vorziehen könnte. Grund dafür sollen nicht zufriedenstellende Verkäufe des Galaxy S9 sein. Außerdem wolle Samsung der Veröffentlichung der neuen iPhone-Modelle von Apple im Herbst zuvorkommen.

Zu dem aus Leaks bekannten Modell des Samsung Galaxy Note 9 mit 512 GByte internen Speicher heißt es nun, dass diese Variante nur in Südkorea und China auf den Markt kommen soll. Der Leaker Ice Universe behauptet außerdem, dass das Note 9 mit Android 8.1, der Samsung-Oberfläche Experience 9.5 und einem verbesserten KI-Assistenten Bixby 2.0 auf den Markt kommen soll.

Note 9 größer als das Note 8

Originalmeldung: Das kommende Galaxy Note 9 hat laut den aktuellen Gerüchten ein Display, das mit 6,38 Zoll etwas größer ausfällt das das des Note 8 mit 6,32 Zoll. Außerdem gibt es hartnäckige Spekulationen darüber, dass sich der Fingerabdruck-Scanner im Bildschirm befinden soll.

Andere Gerüchte dementieren das aber, weil die Technik noch nicht ausgereift genug sei. Außerdem ist angeblich ein Akku mit 4.000 mAh verbaut, der die Laufzeit bei einer Aufladung deutlich verlängern dürfte.

Security-Tipps für Spieler - Accounts und System schützen

Galaxy Note 9 im August

Laut einem Bericht von Bloomberg legt Samsung beim Galaxy Note 9 den Schwerpunkt auf eine verbesserte Kamera und einen schnelleren Prozessor. Die Vorstellung des Smartphones soll demnach auf einem Unpacked-Event am 9. August 2018 stattfinden und auch der Verkauf könnte schon Ende August starten.

Doch auch zur nächsten Generation der Galaxy-S-Serie gibt es schon einige inoffizielle Informationen. So soll Samsung den bei vielen Herstellern inzwischen verwendeten Notch unbedingt vermeiden wollen. Statt der Aussparung im Display am oberen Rand, die Apple mit den iPhone X eingeführt hatte, soll Samsung auf verschiedene Techniken setzen, die Sensoren und andere Komponenten quasi unsichtbar machen.

Lernende KI für Civilization - KI-Revolution aus Deutschland

Galaxy S10 mit Display ohne Rand

Statt eines Lautsprechers soll das gesamte Display in der Lage sein, Töne wiederzugeben und damit etwas mehr Platz auf der Vorderseite schaffen. Prototypen mit dieser Technik hat Samsung laut ETNews schon vorgeführt.

Die Front-Sensoren könnten sogar im oberen Rand des Gehäuses versenkt sein und nur bei Gebrauch ausfahren. Damit könnte dann das Display tatsächlich ohne Kompromisse die gesamte Vorderseite des Galaxy S10 einnehmen. Wie immer ist bei Gerüchten zu kommenden Geräten nicht klar, was daran realistisch oder Wunschdenken ist.

Selbstbau-PCs - Die wichtigsten Grundregeln für euren neuen Spiele-Rechner 7:41 Selbstbau-PCs - Die wichtigsten Grundregeln für euren neuen Spiele-Rechner


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen