Schlimmer als der Kaffeebecher? - Warum sich Fans von Game of Thrones gerade zu unrecht über Jaimes Hand aufregen

Nach dem Kaffeebecher-Patzer in Folge 4 von Game of Thrones haben Fehler angeblich einen neuen Fehler in der aktuellen Episode gefunden. Das ist jedoch Quatsch.

von Valentin Aschenbrenner,
15.05.2019 11:35 Uhr

Nein, Jaime Lennister ist in Folge 5 der achten Staffel Game of Thrones nicht plötzlich die Hand nachgewachsen.Nein, Jaime Lennister ist in Folge 5 der achten Staffel Game of Thrones nicht plötzlich die Hand nachgewachsen.

Vergangene Woche brannten regelrecht Reddit und Twitter: Ein deplatzierter Kaffeebecher sorgte in Folge 4 »Die letzten Starks« der achten Staffel Game of Thrones für Hohn und Spott. Nun wollen Fans bei der aktuellen Episode »Die Glocken« einen weiteren Fehler gefunden haben. Allerdings wären sie mit einem Blick in die Folge besser beraten gewesen.

Achtung Spoiler!
Im folgenden Artikel zu »Die Glocken« diskutieren wir die fünfte Folge der achten Staffel genauso wie vorherige Seriengeschehnisse und gehen auch auf Theorien aus den Büchern ein. Falls ihr die Episode also noch nicht gesehen habt oder allgemein nicht gespoilert werden wollt, dann solltet ihr diesen Artikel nun wieder schließen.

Unsere Review zu Staffel 8 Folge 5 - Die Glocken läuten ein umstrittenes Finale ein

Jaimes falsche echte Hand

In Folge 5 von Season 8 tritt die Mutter der Drachen in die Fußstapfen ihres Vaters: Nach dem »wahnsinnigen König Aerys« wird sie zur »wahnsinnigen Königin Daenerys« und brennt Königsmund auf dem Rücken ihres Drachen Drogon nieder. Ob die Kontroverse um den Kaffeebecher aus der vorigen Episode daran Schuld war? Wir können es nicht ausschließen.

Während Königsmund und die Rote Festung brennen, werden Jaime und Cersei Lennister in den Katakomben wiedervereint, um so zu sterben, wie sie geboren wurden: Gemeinsam. Dabei ging nicht nur die Charakterentwicklung des Königsmörders den Bach runter, sondern beinahe auch die Kontinuität der TV-Serie. Das behaupten zumindest einige Fans der TV-Serie.

Auf Twitter machte kürzlich ein Bild die Runde, auf dem Jaime in der Umarmung mit Cersei zu sehen ist, wo seine Prothese aus Gold verschwunden ist. Stattdessen verfügt er über zwei gesunde Hände, mit denen er seine Schwester umarmt. Ein weiterer grober Patzer der Verantwortlichen bei HBO?

Jaimes echte falsche Hand

Nicht wirklich, die Fackeln und Mistgabeln dürft ihr wieder einpacken. In der Folge, die am 12. Mai 2019 ausgestrahlt wurde, fehlt von dem angeblichen Fehler in der Kontinuität jede Spur. Bei dem Bild, über das sich gerade zahlreiche Twitter-User auslassen, handelt es sich um ein Promo-Bild, das seinen Weg so nie in die fertige Szene geschafft hat.

Entsprechend ist die Aufregung ungerechtfertigt, Jaime ist seine Hand in der letzten Folge Game of Thrones dann doch nicht nachgewachsen.

Jaime Lennister verlor in Staffel 3 seine rechte und damit seine Schwerthand als er Brienne von Tarth davor bewahrte, von Roose Boltons Männern vergewaltigt zu werden. Danach wurde er nie wieder zu dem Kämpfer, der in den Sieben Königslanden für seinen Umgang mit dem Schwert berüchtigt war. Vor dem Kampf gegen herabfallende Felsen hätte ihn seine rechte Hand aber wohl auch kaum bewahrt.


Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen