Seagate: Serial-ATA erst 2003

von Daniel Visarius,
16.10.2002 09:11 Uhr

Laut dem Festplatten-Hersteller Seagate verzögert sich die flächendeckende Einführung der kommenden Laufwerks-Schnittstelle Serial-ATA auf Anfang 2003. Das neue Interface schaufelt höhere Datentransferraten als das aktuelle Paralle Ultra-DMA/133 (zunächst 150, 2004 dann 300 MByte/s), dünnere Datenkabel optmieren den Luftstrom im PC-Gehäuse. Zudem entfällt die lästige Jumperung.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen