Shinobi062 enthüllt Identität - Bekannter CoD- & Battlefield-Leaker steigt in die Gaming-PR ein

Shinobi602 kennen Spieler als Leak-Quelle auf Twitter und NeoGAF. Jetzt steigt er als Marketing- und PR-Chef bei den neu gegründeten Wushu Studios ein.

von Stefan Köhler,
15.01.2018 18:40 Uhr

Leaker Shinobi602 schließt sich den Wushu Studios als PR- und Marketingchef an.Leaker Shinobi602 schließt sich den Wushu Studios als PR- und Marketingchef an.

Der Name Shinobi602 dürfte jedem etwas sagen, der sich mit Gerüchten und Leaks in der Spieleindustrie beschäftigen muss. Schließlich hat er als prominente Twitter-Figur und ehemaliges NeoGAF-Mitglied durch das Streuen von Informationen und Bildern einen gewissen Bekanntheitsgrad in der Branche erreicht.

Shinobi war es beispielsweise, der das Szenario vom Ableger Battlefield Hardline und das Weltraum-Setting von Call of Duty: Infinite Warfare vorab leakte. Auch viele Informationen und Spielinhalte von Mass Effect: Andromeda wurden zuerst von Shinobi enthüllt, der die Rolle des Leakers eher als industrienaher Influencer auslegt. Entsprechend werfen ihm Kritiker die Rolle eines »Shills« vor, er agiere als Lockvogel, sein beachtlicher Einfluss wird durch die großen Publisher ausgenutzt. Nach seinem Exodus bei NeoGAF startete Shinobi einen eigenen Blog und half beim Aufbau des neuen einflussreichen Szene-Forums Resetera.

Jetzt tritt Shinobi erstmals öffentlich und mit Klarnamen auf: Der in Florida, USA wohnende Nate Najda ist der neue Marketing- und PR-Chef der frisch gegründeten Wushu Studios. Das Kapitel als Leaker ist damit also wohl vorbei.

Das letzte Update von Evolution Studios war der Biker-Modus von Driveclub. Jetzt arbeiten die früheren Studioleiter mit Shinobi zusammen bei Wushu in Liverpool. Mit Rennspielen sind sie "durch".Das letzte Update von Evolution Studios war der Biker-Modus von Driveclub. Jetzt arbeiten die früheren Studioleiter mit Shinobi zusammen bei Wushu in Liverpool. Mit Rennspielen sind sie "durch".

Wer sind Wushu Studios?

Wushu Studios ist ein neu aufgebautes Team aus ehemaligen Führungskräften von Evolution Studios, den Machern von Motorstorm und Driveclub. Die zu Sony gehörenden Evolution Studios wurden 2016 vom Publisher geschlossen, ein Großteil der Belegschaft wurde von Codemasters übernommen. Der Unternehmenssitz von Wushu Studios ist in Liverpool, Großbritannien.

Die Industrieveteranen und Wushu-Gründer Alan McDermott, Nigel Kershaw und Stuart Trevor haben den Sprung zu Codemasters nicht mitgemacht und wollen es nochmal außerhalb des Rennspiel-Genres wissen. Als erstes Spiel ist eine neue Sci-Fi-Marke auf Basis der Unreal Engine 4 in Entwicklung. Leider gibt es noch überhaupt keine weiteren Informationen zu Genre und Spielinhalt, die ehemaligen Rennspiel-Macher wollen nur keinen neuen Racer produzieren. Insgesamt 11 Mitarbeiter hat Wushu Studios zum Gründungszeitpunkt, man suche derzeit aktiv weitere Mitarbeiter.

Mehr zum Thema: Sony schließt Evolution Studios, Codemasters rettet Belegschaft

Top 5 - Die besten Renn- und Sportspiele 2017 4:23 Top 5 - Die besten Renn- und Sportspiele 2017


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen