SimCity 2000 - Fan-Remake von EA wegen Copyright-Verstoß einkassiert

Auch 25 Jahre nach Release gelten die Copyright-Rechte für SimCity 2000. Das bekam ein Hobby-Entwickler nun unsanft zu spüren.

von Dimitry Halley,
01.08.2018 10:31 Uhr

SimCity 2000 ist und bleibt ein Fan-Liebling.SimCity 2000 ist und bleibt ein Fan-Liebling.

Es gab Zeiten, da war SimCity das glorreiche Vorbild eines Genres, das es quasi selbst begründet hat. 1993 begeisterte der zweite Serienteil SimCity2000 unzählige Hobby-Bürgermeister. 25 Jahre später besetzt Cities Skylines den Genre-Thron, doch manch ein Fan hat den Klassiker nicht vergessen. OpenSC2K war ein Projekt des Hobby-Entwicklers Nicholas Ochoa. Eine Open-Source-Restauration von SimCity 2000, die frei via GitHub heruntergeladen werden konnte. EA hat dem Fan-Spiel jetzt den Stecker gezogen.

Denn auch nach 25 Jahren gelten Copyright-Rechte wie eh und je. EA hat also jedes Recht, die Verwendung von Assets von SimCity 2000 zu beanstanden. Konkret handelt es sich hier um bestimmte Sounds und Artworks des Originals, die in OpenSC2K Verwendung finden. Ochoa hat in der Spielbeschreibung zwar stets darauf hingewiesen, dass es sich hier um geschütztes Material handelt - aber die reine Erwähnung ändert für EA nichts am regelwidrigen Sachverhalt.

Deshalb erfolgte die Reaktion von Betreiber GitHub auch rasch. Unmittelbar nach dem DCMA-Antrag wurde OpenSC2K offline genommen. Auf der offiziellen Download-Plattform findet man jetzt nur noch einen rechtlichen Hinweis. Entwickler Nicholas Ochoa beklagt gegenüber Torrentfreak die kommentarlose Sperrung seines Inhalts. Sein Plan für die Zukunft: Die rechtlich problematischen Assets aus OpenSC2K entfernen und das Projekt in einer neuen, von EA unantastbaren Fassung hochladen.


Kommentare(132)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen