Smartphone der größte Wunsch - Bei den 4- bis 13-Jährigen in Deutschland

Bei Kindern zwischen vier und 13 Jahren steht ein eigenes Smartphone ganz oben auf der Wunschliste - unabhängig davon, ob sie bereits eines besitzen oder nicht.

von Sara Petzold,
08.08.2018 12:28 Uhr

Die Kinder Medien Studie 2018 hat im Auftrag deutscher Verlage rund 3.000 Kinder zwischen 4 und 13 Jahren befragt.Die Kinder Medien Studie 2018 hat im Auftrag deutscher Verlage rund 3.000 Kinder zwischen 4 und 13 Jahren befragt.

Mit ihrer Antwort auf die Frage »Fahrrad oder Smartphone?« würden die meisten Kinder hierzulande Sheldon Cooper aus The Big Bang Theory sicherlich stolz machen: Der Kinder-Medien-Studie 2018 zufolge wünschen sich nämlich 41 Prozent der Vier- bis 13-jährigen ein Smartphone, was damit Platz 1 einnimmt. Insgesamt befragten die Forscher im Rahmen der Studie 652 Erziehungsberechtigte von vier- bis fünfjährigen Kindern sowie 2.649 Sechs- bis 13-Jährige im Beisein eines Erziehungsberechtigten.

In Sachen Social Media standen bei den Kindern vor allem Whatsapp und Facebook hoch im Kurs, wobei die Nutzung mit höherem Alter deutlich zunahm. Ebenso stieg der Prozentsatz an Kindern, die ein eigenes Smartphone besitzen: Im Alter von sechs Jahren verfügen 17 Prozent der Kinder über ein Smartphone, im Alter von 13 Jahren besitzen bereits 92 Prozent ein eigenes Gerät.

Game Mode in Windows 10 - Bessere Performance dank Spielmodus?

Unabhängig vom tatsächlichen Besitz eines Smartphones stand der Wunsch nach einem entsprechenden Gerät allerdings fast über alle Altersgruppen hinweg an erster Stelle - erst ab einem Alter von elf Jahren wünschten sich die Kinder eher ein eigenes Tablet. Ansonsten stehen auch Spielekonsolen und Computer hoch im Kurs.

Demgegenüber tut sich bei den Interessengebieten verhältnismäßig wenig: Mädchen begeistern sich vor allem für Pferde, Haustiere und Prinzessinnen, Jungs finden vor allem Sport, Autos und Superhelden toll. Und trotz des Wunsches nach einem Smartphone sind bei den beliebtesten Freizeitaktivitäten das Spielen mit Freunden und im Freien am weitesten vorn.

Interessant auch: Der Gender Pay Gap scheint sich zu schließen - Mädchen haben in der befragten Altersgruppe mittlerweile durchschnittlich kaum weniger Taschengeld zur Verfügung als Jungen (22,56 gegen 23,40 Euro pro Monat).

Spiele-Mythen entlarvt - Schaden Videospiele den Augen?

20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen. 16:58 20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen.


Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen