So funktionieren Cross-Saves in Destiny 2: Shadowkeep

Noch vor dem Addon Shadowkeep wird Destiny 2 Cross-Saves erhalten. Wir erklären, was ihr beachten solltet und wo ihr was kaufen müsst.

von Elena Schulz,
16.06.2019 12:09 Uhr

Wir erklären, wie die Cross-Saves in Destiny 2 funktionieren.Wir erklären, wie die Cross-Saves in Destiny 2 funktionieren.

Am 17. September wird die neue Erweiterung Shadowkeep für Destiny 2 veröffentlicht. Dann wird das Hauptspiel unter dem Namen »Neues Licht« kostenlos - und erscheint zugleich auch bei Steam.

Destiny 2 erhält aber schon vorher ein neues Feature: Cross-Saves. Ihr werdet also eure Saves auf PC, PS4, Xbox One und Google Stadia gleichermaßen verwenden können.

Bungie erklärt auf der offiziellen Webseite, wie die Cross-Saves funktionieren. Wir fassen die Infos zusammen und beantworten für euch die wichtigsten Fragen zu den übertragbaren Speicherständen.

Mehr Infos zu den Cross-Saves und weiteren Features der kommenden Erweiterung erhaltet ihr außerdem im Entwickler-Video von Bungie:

Ab wann sind Cross-Saves möglich?

Laut Bungie wird das Feature irgendwann Ende des Sommers hinzugefügt. Vermutlich will man die Spieler schon an die neue Funktion gewöhnen, bevor die neuen Addon-Inhalte erscheinen.

Cross-Saves mit mehreren Accounts?

Ihr müsst euch entscheiden, für welchen Destiny-Account ihr die Cross-Save-Funktion nutzen wollt. Man kann also nicht die Saves von einem Account auf der PS4 auf einen anderen auf dem PC laden, sondern muss auf beiden Plattformen mit dem gleichen Account spielen.

Einfach ausgedrückt, verlinkt ihr einfach einen Destiny-Account mit allen Plattformen, auf denen ihr spielen wollt und könnt dann bequem eure Speicherstände zwischen ihnen teilen.

Destiny 2, Baldur's Gate 3 & mehr: Diese Spiele kommen für Google Stadia

Löschen Cross-Saves bisherige Charaktere?

Eure alten Charaktere bleiben erhalten. Hat jemand beispielsweise bislang seperate Accounts auf PC und PS4 genutzt, werden weder der andere Account, noch die alten Daten gelöscht, wenn man die Cross-Saves für einen nutzt.

Kann ich Accounts zu einem verschmelzen?

Man kann seine Accounts nicht zu einem verschmelzen, um alle Charaktere mit den Cross-Saves zu nutzen, sondern muss sich für einen Haupt-Account entscheiden, der Cross-Saves nutzt. Auch die Echtgeld-Währung Silber lässt sich vermutlich nicht transferieren.

Destiny 2: Shadowkeep - Screenshots ansehen

Bedeutet Cross-Save auch Crossplay?

Crossplay bedeutet, dass Spieler auf allen Plattformen auch zusammen spielen können, also z.B. PS4 mit PC. Das ist bei Destiny 2 aber zumindest zum Launch von Shadowkeep nicht der Fall. Nur die Spielstände werden übertragen.

Hoffnung besteht aber: Bungie hat bereits angekündigt, dass man für die Zukunft daran arbeitet, Crossplay in Destiny 2 möglich zu machen.

Muss ich die Erweiterungen überall kaufen?

Da Destiny 2 am 17. September sowieso Free2Play wird, könnt ihr es überall ohne Probleme spielen. Die kostenlose Version heißt »Neues Licht« und umfasst Destiny 2 inklusive der kleinen DLCs Fluch des Osiris und Kriegsgeist.

Mit den beiden großen Erweiterungen sieht es allerdings anders aus: Die müsst ihr überall dort kaufen, wo ihr sie spielen wollt. Allerdings funktioniert Shadowkeep gewissermaßen als Standalone-Addon. Ihr braucht also nicht die vorherige Erweiterung Forsaken, um zu spielen.

Welche Inhalte sind übertragbar?

Hinzu kommt, dass ihr die zum Beispiel mit Forsaken erstellte Charaktere, sowie die erspielten Inhalte wie neue exotische Waffen, andere Ausrüstung oder Items über die Cross-Saves auch auf anderen Plattformen nutzen dürft, obwohl ihr Forsaken dort nicht besitzt.

Außerdem dürft ihr mit der Free2Play-Variante alle Orte besuchen, auch die, die eigentlich den Addons vorbehalten sind. Ihr könnt dort Beutezüge absolvieren, an Koop-Strikes teilnehmen oder den PvP spielen - auch den Gambit-Modus.

Verschlossen sind hingegen die besonderen Aktivitäten wie exotische Quests, Kampagnen-Missionen oder Raids. Ihr könnt also beispielsweise den Raid »Last Wish« auch wirklich nur auf der Plattform spielen, auf der ihr das Addon gekauft habt.

Fazit: Destiny 2 wird als Free2Play-Version also deutlich umfangreicher als das reine Grundspiel, ein Teil der Inhalte bleibt aber hinter der Paywall der Addons - vor allem Story-Quests und Raids. Shadowkeep wird übrigens für begrenzte Zeit kostenlos mit Google Stadia Pro sein.

Destiny 2: Shadowkeep - Ankündigungs-Trailer der Mond-Erweiterung 1:21 Destiny 2: Shadowkeep - Ankündigungs-Trailer der Mond-Erweiterung


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen