So geht's 2019 mit Risk of Rain 2 weiter - Neue Helden, Bosse und Level stehen auf der Roadmap

Bis zur Veröffentlichung im Jahr 2020 plant das Team hinter Risk of Rain 2 drei neue Charaktere, fünf weitere Bossgegner, vier neue Schauplätze und mehr.

von Mathias Dietrich,
30.04.2019 13:55 Uhr

Risk of Rain 2 soll noch in diesem Jahr ganze drei neue spielbare Charaktere bekommen.Risk of Rain 2 soll noch in diesem Jahr ganze drei neue spielbare Charaktere bekommen.

Hopoo Games, das Entwicklerstudio hinter Risk of Rain 2, hat eine Roadmap für die derzeitig laufende Early-Access-Phase des Spiels im offiziellen Tumblr-Blog veröffentlicht. Der Content-Fahrplan zeigt die kommenden neuen Inhalte bis zum Launch des Spiels im Frühling 2020.

Die Zukunft von Risk of Rain 2

Bis zur im nächsten Jahr geplanten Veröffentlichung soll es neue spielbare Charaktere (Überlebende), Gegenstände, Bossgegner und Überarbeitungen existierender Systeme geben.

Der neue Content soll bis zum Release regelmäßig mit jeder neuen Jahreszeit erscheinen. Stand vom 24. April 2019 sieht der Plan folgendermaßen aus:

Risk of Rain 2 - Roadmap Stand 24. April 2019Risk of Rain 2 - Roadmap Stand 24. April 2019

Juni 2019

  • Ein neuer Überlebender
  • Ein neuer Schauplatz
  • Ein neuer Bossgegner
  • Neue Gegenstände, Ausrüstung & mehr

Sommer 2019

  • Skills 2.0
  • Ein neuer Überlebender
  • Ein neuer Schauplatz
  • Ein neuer Bossgegner
  • Neue Gegenstände, Ausrüstung & mehr

Herbst 2019

  • Ein neuer Überlebender
  • Neue »Hidden Realms«
  • Neue Bossgegner
  • Neue Gegenstände, Ausrüstung & mehr

Risk of Rain 2 - Screenshots ansehen

Winter 2019

  • Artefakte 2.0
  • Ein neuer Schauplatz
  • Ein neuer Bossgegner
  • Neue Gegenstände, Ausrüstung und mehr

Frühling 2020

  • Veröffentlichung von Version 1.0
  • Ende der Early-Access-Phase
  • Der finale Schauplatz
  • Der finale Bossgegner
  • Neue Gegenstände, Ausrüstung und mehr

Daran arbeitet das Team aktuell

Neben den relativ grob gehaltenen Punkten der Roadmap teilt das Team auch seine Gedanken zum aktuellen Zustand des Spiels mit. Den eigenen Angaben zufolge werkelt Hopoo Games aktuell an insgesamt sieben Punkten:

  • Das erste Inhalts-Update für Juni 2019.
  • Lokalisation auf Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.
  • Sicherstellen, dass Monster spät im Spiel nicht aufhören zu spawnen
  • Verhindern, dass Gegner und Bosse in umzäunten Gebieten spawnen und feststecken
  • Ping-Probleme beheben
  • Gesture of the Drowned lösst in jedem Frame Ausrüstungseffekte aus
  • Wake of Vultures generiert zu hohe Schild-Werte bei Overload-Gegnern

Auch gibt das Team einige Gedanken zuden derzeitigen Problemen des Spiels preis. So ist man sich zum Beispiel bewusst, dass sich das Level »Gilded Coast« sehr unbefriedigend anfühlt und auch ein Fehler, durch den Spielstände zerstört werden, ist bekannt.

Vor etwa einem Monat startete der Titel in seine Early-Access-Phase. Noch immer räumt es positive Nutzerwertungen auf Steam ab.

In unserem Special erfahrt ihr, warum Risk of Rain 2 so beliebt ist. In den Steam-Charts konnte das Koop-Roguelike sogar zeitweise Sekiro vom ersten Platz ablösen.

GameStar-Podcast - Plus-Folge 4: Invasion der Early-Access-Zombies

Risk of Rain 2 - Im Early-Access-Trailer des Roguelites regnet es Helden 2:18 Risk of Rain 2 - Im Early-Access-Trailer des Roguelites regnet es Helden


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen