Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Soldiers im Test

Sieht aus wie Panzers, spielt sich aber trotz kluger KI-Gegner ausgesprochen actionreich - Sie rollen sogar selbst im Stahlsarg übers Schlachtfeld.

25.06.2004 16:05 Uhr

Unsere Jungs klauen eine Ju-52, während zwei Mann am Hangareingang Wache halten. Von Objekten verdeckte Soldaten sind blau eingefärbt.Unsere Jungs klauen eine Ju-52, während zwei Mann am Hangareingang Wache halten. Von Objekten verdeckte Soldaten sind blau eingefärbt.

Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Elitesoldaten können über diese Volksweisheit nur müde lächeln: Gefahr? Egal! Im Echtzeit-Taktikspiel Soldiers dirigieren Sie Überlebenskünstler und Fahrzeuge über fiktive 3D-Schlachtfelder im Zweiten Weltkrieg und lösen ähnlich wie in Commandos 3 knüppelharte Aufträge hinter feindlichen Linien.

Voll unter Kontrolle

Beim Angriff auf einen Schützengraben suchen unsere drei Infanteristen Deckung, während der Tiger-Panzer anstürmende Gegner aufs Korn nimmt.Beim Angriff auf einen Schützengraben suchen unsere drei Infanteristen Deckung, während der Tiger-Panzer anstürmende Gegner aufs Korn nimmt.

In gewöhnlichen Taktikspielen gegen Sie Anweisungen indirekt per Mausklick - etwa beim famosen Panzers. Doch Soldiers bietet eine gelungene Alternative: Auf Wunsch steuern Sie einzelne Soldaten oder Vehikel direkt. Dann geben Sie wie in einem Actionspiel per Tastatur die Bewegungsrichtung vor, während Sie mit der Maus zielen und ballern. Das ist nicht nur spaßig, sondern auch spielerisch sinnvoll. Denn manuell zielen Sie genauer als Ihre KI-Soldaten und können Schwachstellen wie Panzerketten oder einzelne Lkw-Reifen anvisieren.

Befehle wie »In Deckung gehen« funktionieren dagegen nur per Icon. Daher kommt es stets aufs Zusammenspiel der beiden Steuervarianten an. So lassen wir unsere Infanteristen in Gebüschen Schutz suchen. Dann rücken wir per Direktsteuerung mit einem Panzer vor, während die KI-gesteuerten Kameraden selbstständig Feuerschutz geben. Ballerspiel-inspirierte Alleingänge werden Ihnen selbst auf dem niedrigsten von drei Schwierigkeitsgraden kaum gelingen.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,6 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen