Spider-Man - Regisseur klärt auf, warum wichtige Trailer-Szenen im Film fehlen

In wenigen Tagen kommt der neue Spider-Man-Film mit Tom Holland als Peter Parker in die Kinos. Regisseur Jon Watt klärt jetzt auf, warum zwei wichtige Szene mit Spidey und Iron Man aus dem Trailer im Film fehlen.

von Vera Tidona,
07.07.2017 15:30 Uhr

Spider-Man: Homecoming - Film-Trailer mit Spidey, Iron Man und Bösewicht Vulture 2:22 Spider-Man: Homecoming - Film-Trailer mit Spidey, Iron Man und Bösewicht Vulture

In den US-Kinos geht heute der neue Spider-Man-Film mit Tom Holland als junger Spidey an den Start. Diejenigen Fans, die den Film bereits in einer Preview sehen konnten, haben nicht schlecht gestaunt. Denn zwei wichtige Szenen aus dem Trailer fehlen im fertigen Kinofilm.

Das Phänomen ist nicht neu und war zuletzt für Star Wars: Rogue One auch Gegenstand von diversen Diskussionen. Der Grund ist einfach: Die ersten Trailer werden in der Regel bereits Monate vor dem Kinostart veröffentlicht. Wenn dann später die endgültige Kinoschnittfassung entsteht, fallen einige Szenen der Schere zum Opfer, die vielleicht schon im Trailer gezeigt wurden.

Jetzt gibt Regisseur Jon Watt im Interview mit Screencrush zu den beiden geschnittenen Szenen Auskunft, wie sie entstanden sind und warum sie es nicht in den fertigen Kinofilm geschafft haben.

Achtung Spoiler: Da der Film erst nächste Woche in die deutschen Kinos anläuft, sein vor möglichen Spoilern gewarnt - auch wenn die betroffenen Szenen bereits im Trailer gezeigt wurden und wie gesagt im Film nicht vorkommen.

Spider-Man: Homecoming - Erster Trailer mit Spidey, Iron Man und Bösewicht Vulture 1:42 Spider-Man: Homecoming - Erster Trailer mit Spidey, Iron Man und Bösewicht Vulture

Trailer-Szenen mit Spidey, Iron Man und Vulture fehlen im Film

Die erste Szene wurde mit dem ersten Trailer Ende letzten Jahres veröffentlicht und zeigt erstmals Michael Keaton als Gegenspieler Vulture, der mit ausgebreiteten Flügeln von oben auf die Kamera zufliegt. Die zweite Szene zeigt Spidey mit Iron Man, wie sie gemeinsam durch die Straßen von Queens, New York fliegen.

Laut dem Regisseur war die erste Szene mit Vulture so nicht geplant, sondern wurde extra für die Comic Con gedreht. Da man den Fans etwas bieten wollte, wurden zwei Wochen lang extra Szenen mit den Darstellern gedreht, die zu einem ersten Trailer zusammengeschnitten wurden. Die Einstellung habe Jon Watt aber anscheinend so gut gefallen, dass er eine ähnliche Szene für den Film gedreht habe, obwohl sie so nie im Drehbuch stand.

Die zweite Szene mit Iron Man und Spidey entstand ebenso extra für den ersten Trailer. Das Studio wollte eine Szene, in der Iron Man und Spidey gemeinsam fliegen. Dafür habe man zunächst eine Szene mit der Staten Island Fähre genommen, doch die sah nicht besonders gut aus. Also wurde kurzerhand der Hintergrund geändert und stattdessen die Straßen von Queens, New York eingebunden. Der Regisseur gab offen zu, dass er es etwas seltsam fand, eine Szene im Trailer zu zeigen, die es so im Film nicht gibt - auch wenn sie (für ihn) echt cool aussieht.

Spider-Man: Homecoming - Trailer: Peter Parker wird zum echten Superheld 2:20 Spider-Man: Homecoming - Trailer: Peter Parker wird zum echten Superheld

Kinostart am 13. Juli

Am 13. Juli schwingt sich der junge Spidey mit seinem ersten Soloabenteuer Spider-Man: Homecoming in die deutschen Kinos.

Zur Besetzung gehören Tom Holland als Peter Parker/Spider-Man, Robert Downey Jr. als Tony Stark, Jon Favreau als Happy Hogan, Marisa Tomei als Tante May und Michael Keaton als Oberschurke Vulture.

Inzwischen wurde eine neue Spider-Man Trilogie mit Tom Holland bestätigt. Teil 2 kommt 2019 in die Kinos. Zuvor spielt Spidey im neuen Avengers-Film mit.

Spider-Man: Homecoming - Film-Special: So funktioniert Spideys neuer Superhelden-Anzug von Tony Stark 1:06 Spider-Man: Homecoming - Film-Special: So funktioniert Spideys neuer Superhelden-Anzug von Tony Stark


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen