Spiele-Sound nach Win 10 Update fehlerhaft - Microsoft nennt Workaround

Microsoft hat ein Problem mit dem Update KB4515384 anerkannt und bietet Nutzern einen Workaround für das Audio-Problem an.

von Manuel Schulz,
17.09.2019 06:29 Uhr

Windows 10 entwickelt sich stetig weiter, fast jedes neue Update bringt aber auch Mal mehr Mal weniger nervige Bugs für einige User - diesmal betrifft es plötzlich zu lauten oder leisen Spiele-Sound, dem je nach Spiel teils auch noch komplette Geräusche fehlen.Windows 10 entwickelt sich stetig weiter, fast jedes neue Update bringt aber auch Mal mehr Mal weniger nervige Bugs für einige User - diesmal betrifft es plötzlich zu lauten oder leisen Spiele-Sound, dem je nach Spiel teils auch noch komplette Geräusche fehlen.

Windows 10 hat seit dem letzten Update am Patchday nach dem Bug mit erhöhter CPU-Last durch die Suchfunktion noch weitere Probleme.

Diesmal betrifft es unter anderem die Audio-Wiedergabe in Spielen, die bei einigen Nutzern durch das Update KB4515384 nicht mehr richtig funktioniert. Microsoft hat das Problem anerkannt und auch schon eine Übergangslösung vorgestellt.

Das Problem äußert sich, indem bei manchen Spielen der Ton nach dem Update leiser ist oder teils sogar Surround-Kanäle fehlen. Microsoft arbeitet auch schon an einem finalen Fix, der wird aber erst Ende September erwartet.

Windows 10: Hohe CPU-Last durch Update behoben - oder auch nicht

Microsoft selbst bietet aktuell nur ein Workaround für das betreffende Problem, das mit dem Audio-Multichannel zusammenhängt. Bei den betroffenen Spielen soll die Multichannel-Option, sofern vorhanden, deaktiviert werden.

Das große Update 1903 erschien im Mai 2019, seitdem machen kleine Updates immer wieder Probleme. Wenn einer der Bugs auftritt lassen sich die kleineren, kumulativen Updates bis zu einem Fix wenigstens problemlos wieder deinstallieren.Das große Update 1903 erschien im Mai 2019, seitdem machen kleine Updates immer wieder Probleme. Wenn einer der Bugs auftritt lassen sich die kleineren, kumulativen Updates bis zu einem Fix wenigstens problemlos wieder deinstallieren.

Sollte diese Option nicht bestehen gibt es noch die Möglichkeit, über die Windows Einstellungen Multichannel-Audio oder virtuellen Surround-Sound zu deaktivieren (wenn diese Optionen auf dem betreffenden System aktiv sind).

Netzwerk hat teils wohl ebenfalls Probleme

Allerdings scheint das nicht das einzige Problem mit dem Update KB4515384 zu sein. Im Microsoft-Forum wird berichtet, dass seit der Installation des Updates teils Intel-Netzwerkgeräte nicht mehr funktionierten.

Windows 10 Bildschirm-Darstellung wird nach Update orange oder rot

Dabei halfen weder neue Intel-Treiber noch sonstige Versuche, die Netzwerkverbindung wieder ans Laufen zu bekommen. Die einzige Möglichkeit in diesem Fall scheint bisher die Deinstallation des Updates zu sein.


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen