Stagnation in PUBG - Fortnite macht’s besser!

Während Fortnite wie ein All-you-can-eat-Buffet ist, gibt’s in Playerunknown’s Battlegrounds seit Monaten nur Hühnchen. Das schmeckt Robin nicht.

von Robin Rüther,
04.05.2018 17:32 Uhr

PUBG ist eines der aktuell erfolgreichsten Spiele. Trotzdem muss es eine Schippe drauflegen.PUBG ist eines der aktuell erfolgreichsten Spiele. Trotzdem muss es eine Schippe drauflegen.

Playerunknown's Battlegrounds ist langweilig geworden. Ja, das ist eine mutige Aussage über ein Spiel, das zu seinen Spitzenzeiten noch immer rund zweieinhalb Millionen Spieler gleichzeitig vereint und die Steam Charts fast durchgehend anführt. Trotzdem! Irgendwie fühlt sich PUBG nach Stillstand an.

Nicht von ungefähr. Allein für die von den Fans langersehnte Map-Auswahl hat sich Entwickler PUBG Corporation monatelang Zeit gelassen. Vom ebenfalls dringend gewünschten Schießstand fehlt weiterhin jede Spur. Und auch wenn kleinere Updates das Spiel sinnvoll erweitern und eine dritte Karte in der Mache ist, hat sich seit Release im Dezember 2017 einfach erschreckend wenig getan.

Viele PC-Spieler wünschen sich einen Schießstand wie den in der Mobile-Version, doch PUBG Corporation lässt sie hängen.Viele PC-Spieler wünschen sich einen Schießstand wie den in der Mobile-Version, doch PUBG Corporation lässt sie hängen.

Updates mit Event-Charakter

Battlegrounds größter Konkurrent macht's genau anders. Entwickler Epic Games liefert die Updates für Fortnite nicht nur schneller und regelmäßiger, er spinnt auch spektakuläre Ereignisse drum herum. Eines Tages entdeckten Spieler plötzlich ein Leuchten am Himmel, das mit jedem Tag größer wurde.

Bald war klar: Das ist ein Meteorit, der auf die Erde hinabstürzt! Schnell entstanden haufenweise Theorien, was geschehen würde, wenn er einschlägt. Und es konnte jeden Tag soweit sein! Wer also diesen Moment nicht verpassen wollte, musste auch jeden Tag reinschauen, am besten 24 Stunden lang.

Der Meteorit stellte sich dann als Promo-Gaudi für die vierte Season heraus. Derweil in PUBG: Ein Update hat die sammelbare Kleidung aus den Matches entfernt.

Das war's dann wohl mit Dusty Depot. Der Meteoriteneinschlag hat ein neues Gebiet erschaffen.Das war's dann wohl mit Dusty Depot. Der Meteoriteneinschlag hat ein neues Gebiet erschaffen.

Wo sind die Seasons?

Überhaupt die Seasons in Fortnite! Mit jedem Levelaufstieg gibt es neue Belohnungen. Wer alle freischalten möchte, muss regelmäßig spielen, denn nach wenigen Monaten geht es bereits in die nächste Season. Kein Wunder also, dass in Fortnite immer der Bär steppt!

Battlegrounds bietet hingegen nur ein paar Battle Points nach jedem Match, die ihr in größtenteils langweilige Kleidungsstücke investiert. Dabei geht es doch schon anders! Zumindest in der viel jüngeren Mobile-Version. Die lockt uns mit täglichen Quests, Log-in-Belohnungen und Seasons. Aber okay: Die Smartphone-Variante von PUBG hat mit Tencent ja auch einen anderen Entwickler.

Mehr zum Thema: Die Mobile-Version von PUBG hat, was dem PC fehlt

Immerhin es gibt einen Silberstreifen am Horizont. Mit dem vollgestopften Update 12 hat PUBG Corporation wieder Fahrt mit der PC-Version aufgenommen, unter anderem eine neue Waffe und ein neues Fahrzeug hinzugefügt und die Waffenbalance überarbeitet.

Wenn derartig gehaltvolle Updates regelmäßiger kämen, wäre das zumindest für mich schon Anlass genug, wieder mehr Zeit auf Erangel zu verbringen.

Fortnite gegen PUBG - Video: Fünf Gründe, warum Epics Shooter immer mehr Fans kriegt 3:41 Fortnite gegen PUBG - Video: Fünf Gründe, warum Epics Shooter immer mehr Fans kriegt


Kommentare(161)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Fortnite

Genre: Action

Release: 2018 (PC, PS4, Xbox One, iOS), 12.06.2018 (Nintendo Switch), 3. Quartal 2018 (Android)

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen