Stalker: Kein übles Schlachtfest

von Peter Steinlechner,
26.03.2003 09:51 Uhr

Der Ego-Shooter Stalker hat enormes Hit-Potenzial -- aber auch Chancen auf dem deutschen Markt mit seinen scharfen Jugendschutzbestimmungen? In einem (englischsprachigen) Interview gibt Oleg V. Javorsky, Pressesprecher des Entwicklers GSC GameWorld, jetzt Entwarnung: "Wir planen nicht, herumfliegende Körperteile einzubauen. Außerdem gibt es höchstwahrscheinlich eine Option, Bluteffekte ein- oder auszuschalten."


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen