Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Star Citizen 3.0 - Performance und Systemanforderungen der Alpha 3.0

Wie flüssig läuft Star Citizen Alpha 3.0 – reichen 18 Kerne, zwei Geforce GTX 1080 Ti und 32 GByte RAM zum Spielen ohne Ruckler?

von Nils Raettig,
05.02.2018 16:10 Uhr

Star Citizen - Alpha 3.0 trifft 18 Kerne und zwei GTX 1080 Ti 8:10 Star Citizen - Alpha 3.0 trifft 18 Kerne und zwei GTX 1080 Ti

Update:

Wir haben inzwischen ein Video zu unseren Performance-Eindrücken der Alpha 3.0 erstellt, inklusive eines sehr bemerkenswerten Ausreißers und eines Rückblicks auf unsere vergangenen Ausflüge in die Welt von Star Citizen. Ihr findet das Video direkt zu Beginn dieses Artikels.

Ende 2017 fand der Release der Alpha 3.0 von Star Citizen statt. Unsere ersten Ausflüge in das Stanton-System mit seinen drei begehbaren Monden Yela, Daymar und Cellin sowie dem temporär dort untergebrachten Minen-Planetoiden Delamar (samt der Basis Levski) haben wir bereits ein paar Wochen zuvor im »Public Test Universe« (PTU) unternommen. Das war zwar durchaus beeindruckend, unsere Streifzüge durch das All wurden aber auch von schlechter Performance und diversen Bugs geplagt.

Überraschend ist das nicht, schließlich war die Alpha 3.0 zu diesem Zeitpunkt bewusst noch nicht für alle Backer frei gegeben. Außerdem befindet sich das Spiel trotz seiner mittlerweile jahrelangen Entwicklungszeit mit Blick auf das große Ganze nach wie vor in einem frühen Stadium – und da steht eine optimale Performance auf der Prioritätenliste der Entwickler noch nicht an erster Stelle.

GameStar Plus: Star Citizen in der Vorschau - Gigantismus mit Plan

Wir wollen in diesem Artikel trotzdem einen genaueren Blick auf die Systemanforderungen der inzwischen auch abseits des PTU frei gegebenen Alpha 3.0 werfen. Dabei interessiert uns vor allem, wie Star Citizen mit der Lumberyard-Engine von Amazon (basiert auf der Cry-Engine) vorhandene Ressourcen wie CPU-Kerne, den Arbeitsspeicher oder die Grafikleistung in seinem aktuellen Zustand nutzt.

Für unsere Tests verwenden wir primär einen sehr gut ausgestatteten Komplett-Rechner von PC Zentrum, den wir vor kurzem gemeinsam mit drei UWQHD-Monitoren in unserem Video »Spielen mit Hardware für 12.000 Euro« vorgestellt haben. Neben einem Core i7 7980XE mit stolzen 18 Kernen verrichten in dem PC auch zwei Geforce GTX 1080 Ti sowie 32 GByte Arbeitsspeicher ihren Dienst.

Bevor wir uns den offiziellen Systemanforderungen und unseren Messergebnissen im Detail widmen, sei aber noch einmal betont, dass es sich bei dem Testobjekt um eine Alpha handelt. Bis zum »Commercial Release« von Star Citizen – wann auch immer der genau sein mag – dürfte sich an der Ressourcen-Auslastung des Spiels und damit auch an der generellen Performance noch vieles ändern.

Mond-Anflug: #1 In dieser Bilderstrecke zeigen wir einen sehr beeindruckenden Aspekt der Alpha 3.0: Die Möglichkeit, einen Himmelskörper vom All aus anzufliegen und bis zu seiner Oberfläche zu gelangen.

#2 Vom All bis zu der Mond-Oberfläche

#3 Vom All bis zu der Mond-Oberfläche

#4 Vom All bis zu der Mond-Oberfläche

#5 Vom All bis zu der Mond-Oberfläche

#6 Vom All bis zu der Mond-Oberfläche

#7 Vom All bis zu der Mond-Oberfläche

#8 Vom All bis zu der Mond-Oberfläche

#9 Vom All bis zu der Mond-Oberfläche

Offizielle Systemvoraussetzungen

Star Citizen Alpha 3.0

Betriebssystem

Windows 7 (64 Bit) mit Service Pack 1 / Windows 8 (64 Bit) / Windows 10 (64 Bit) mit Anniversary Update

Grafikkarte

DirectX 11 Grafikkarte mit 2,0 GByte VRAM (4,0 GByte VRAM dringend empfohlen)

Prozessor

CPU mit vier Kernen

Arbeitsspeicher

16,0 GByte RAM oder mehr

Datenträger

SSD dringend empfohlen

Sehr konkret wird Cloud Imperium Games mit Blick auf die offiziellen Systemanforderungen bis jetzt nicht. Weder konkrete Prozessoren noch bestimmte Grafikkarten werden genannt, statt dessen gibt es nur Infos zu der Anzahl der benötigten CPU-Kerne (mindestens vier) und des vorhandenen VRAMs (mindestens 2,0 GByte).

Beides klingt auf den ersten Blick nicht allzu hoch gegriffen, etwas anders verhält es sich beim Arbeitsspeicher. Mindestens 16,0 GByte sollten es sein, wobei die Angabe von »16GB+ RAM« sogar eher noch mehr Speicher nahe legt.

In Sachen Datenträger nennt Cloud Imperium keine benötigte Speichermenge, sondern geht nur auf die Art des Speichers ein: Eine SSD wird dringend empfohlen, was wir gut nachvollziehen können: Mit einer HDD erhöhen sich die Ladezeiten um mehrere Minuten (!), außerdem kommt es im Spiel selbst deutlich häufiger zu starken Framedrops.

Während höhere Ladezeiten mit einer HDD normal sind (wenn auch nicht unbedingt im Rahmen von mehreren Minuten), verschlechtert sich die Performance in Spielen selbst durch einen langsameren Datenträger in der Regel nicht – hier sollte Cloud Imperium Games also noch nachbessern.

Ob das in Anbetracht der immer größeren Verbreitung von SSDs (gerade in Spiele-PCs) noch passieren wird, bleibt allerdings fragwürdig. Da bereits die Alpha 3.0 fast 40 GByte belegt, gehen wir insgesamt davon aus, dass für das fertige Spiel im besten Fall SSD-Speicherplatz im dreistelligen Bereich bereit stehen sollte.

Star Citizen belegt in seinem aktuellen Zustand bereits fast 40 GByte an Speicherplatz. Der Download erfolgt über den so genannten »Robert Space Industries Launcher«.Star Citizen belegt in seinem aktuellen Zustand bereits fast 40 GByte an Speicherplatz. Der Download erfolgt über den so genannten »Robert Space Industries Launcher«.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(179)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen