Star Citizen macht mit Alpha 3.7 seine Spieler glücklich, aber nicht alle

Mit Alpha 3.7 macht Star Citizen einen weiteren Schritt in Richtung fertiges Spiel. Die Community findet es gut, doch einige haben mit neuen Bugs zu kämpfen.

von Mathias Dietrich,
18.10.2019 09:47 Uhr

Auch die RSI Mantis bringt neues Gameplay in Star Citizen: Mit ihr reißt ihr Spieler aus dem Quantumsprung. Auch die RSI Mantis bringt neues Gameplay in Star Citizen: Mit ihr reißt ihr Spieler aus dem Quantumsprung.

Mit Star Citizen Alpha 3.7 erweiterte der Entwickler Cloud Imperium Games seine Weltall-Simulation um neue Features wie zum Beispiel Mining in Höhlen. Auch Bugs behob das Team und schraubte zudem weiter an der Performance.

Die allgemeine Stimmung auf Reddit zu dem Update ist sehr positiv. Nicht nur der Bergbau unterhält die Spieler, sie äußern sich auch positiv zur neuen Musik und erzählen spannende Geschichten zu ihren Erlebnissen als Gesetzloser im neuen Update. Doch es gibt auch kritische Stimmen.

Bugs stören den Spielfluss: Obwohl Alpha 3.7 viele Fehler behoben hat, ist der unfertige Alpha-Status des Spiels weiter offensichtlich. Dementsprechend häufig stören Bugs den Spielspaß. Der Nutzer shaka_zulu nennt einige: Teilweise reagiert sein Schiff nicht auf seine Eingaben, die Türen bleiben verschlossen oder Raumstationen spawnen im Weltall direkt vor seinen Augen. Sein Erlebnisbericht erhielt von der Community 437 Upvotes innerhalb eines Tages.

Auch wir selbst stießen beim Spielen auf eine Reihe von Fehlern. Mal können wir den Quantumsprung nicht ohne weiteres erneut aktivieren, dann lassen sich Felsen mit der Prospector nicht abbauen und auch mit den Raumschiffen, die nicht mehr auf unsere Eingaben reagieren, wurden wir konfrontiert.

Einsteiger-Guide zu Star Citizen: So kauft ihr das Spiel und das müsst ihr beachten

#NotMyStarCitizen - Warum Chris Roberts Traum nicht der meine ist PLUS 6:34 #NotMyStarCitizen - Warum Chris Roberts Traum nicht der meine ist

Star Citizen ist noch nicht fertig

Auch wenn Star Citizen bereits jetzt viele Gameplay-Mechaniken besitzt und viele Spieler Spaß mit dem Titel haben, ist das Projekt nach wie vor unfertig und trägt die Alpha-Bezeichnung nicht ohne Grund. Zwar sind die Zeiten der schlechten Performance vor Alpha 3.3 vorbei, doch wer das ambitionierte Projekt bereits jetzt spielen will, muss eine starke Frustresistenz mitbringen.

Fortschritt wird noch nicht gespeichert: Lange Zeit auf Schiffe oder Ausrüstung zu farmen, lohnt sich derzeit sowieso noch nicht. Denn eure Fortschritte werden spätestens mit jedem größeren Update wieder komplett zurückgesetzt. Das wird sich erst mit dem offiziellen Release des Spiels ändern.

Wer wirklich ein Spiel erwartet, sollte sich also noch etwas gedulden. Trotz der vielen positiven Stimmen ist Star Citizen im aktuellen Stadium eher eine Techdemo. So könnt ihr euch ansehen, in welche Richtung sich der Titel entwickelt, komplett unbekümmertes und vor allem fehlerfreies Gameplay ist derzeit jedoch noch nicht möglich. Beeindruckend ist es dennoch, wenn ihr vom Weltall aus ohne Ladezeiten auf einen Planeten fliegt, hier in der Stadt landet und euch dann via Zug zwischen den Stadtvierteln fortbewegt.

Sieben Jahre Star Citizen und kein Ende: Historie von den Anfängen bis heute

Star Citizen macht das Mining-Feature mit Update 3.7 allen Spielern zugänglich 1:21 Star Citizen macht das Mining-Feature mit Update 3.7 allen Spielern zugänglich


Kommentare(211)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen