Star Citizen Alpha 3.8 ist live und bietet einen winterlichen Planeten

Wie angekündigt ist Star Citizen Alpha 3.8 noch im Jahr 2019 erschienen. Der Schneeplanet microTech ist nur eine von vielen Neuerungen.

von Mathias Dietrich,
22.12.2019 16:40 Uhr

In Star Citizen könnt ihr jetzt eine Winterlandschaft erkunden. In Star Citizen könnt ihr jetzt eine Winterlandschaft erkunden.

Kurz vor Weihnachten gibt es mit »New Frontiers« für die Alpha von Star Citizen ein winterliches Update. Das schickt euch auf den zu großen Teilen verschneiten Planeten microTech und erweitert den Titel um ein Wettersystem, das auch Schneestürme ermöglicht.

An dieser Stelle geben wir euch noch einmal einen kurzen Überblick über die größten neuen Features. Eine komplette Auflistung aller Neuerungen inklusive Fehlerbehebungen und kleineren Änderungen findet ihr in den offiziellen Patchnotes.

Gameplay: Mining im Team und Shooter-Mission

Mit dem Update 3.8 kommen diverse in der jüngeren Vergangenheit angekündigte Features in das Spiel. Darunter ein neuer Missionstyp und Multi-Crew-Mining.

  • 890 Jump Hijack: Für diese Aufgabe müsst ihr eine von Piraten entführte 890 Jump - eines der derzeit bereits im Spiel verfügbaren größten Schiffe - betreten und zurückerobern.
  • Mining zu dritt: Das neueste Schiff der SciFi-Simulation ist ein Mining-Schiff für bis zu drei Personen. Mit dem könnt ihr im Team größere Bergbauarbeiten unternehmen.

Das gibt es auf der technischen Seite

Mit Planettech v4, den neuen Wettereffekten und einer ersten Version des Server-seitigen Object Container Streaming (SOCS) gibt es auf der technischen Seite drei große Änderungen.

  • Planettech v4 lässt die Planeten hübscher aussehen und vereinfacht zudem deren Erstellung für die Entwickler.
  • Das Wetter sorgt für Stürme, die sich zudem auf das Flugverhalten eurer Schiffe innerhalb der Atmosphäre auswirken.
  • SOCS soll für bessere Performance sorgen, indem es das Spieluniversum in viele kleine Container unterteilt. Damit muss nicht mehr die komplette Spielwelt gerendert werden, sondern nur die Teile, die auch wirklich für den Spieler relevant sind.

Damit sind nun die Inhalte verfügbar, die bereits seit einiger Zeit auf dem PTU getestet wurden.

Unser Plus-Redakteur Peter Bathge findet, dass sich Star Citizen mit seinen neuesten Updates langsam aber sicher auf die Veröffentlichung zubewegt.

Dafür sorgte vor allem eine durchgehende Finanzierung des Projekts durch die Spieler. Wie genau die funktioniert, erklären wir Plus-Usern in einem Report. Wie es 2020 und 2021 weitergeht, erfahren alle GameStar-User im folgenden Video:

Star Citizen - Mit diesen Features geht's 2020 und 2021 weiter 13:50 Star Citizen - Mit diesen Features geht's 2020 und 2021 weiter


Kommentare(123)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen