Star Citizen: Diese 5 Schritte muss Squadron 42 bis zum Release durchlaufen

Die Entwicklung der Singleplayer-Kampagne von Star Citizen macht Fortschritte. Wie das Studio bereits im September ankündigte, sind die erstmal nur klein.

von Mathias Dietrich,
10.10.2019 09:15 Uhr

An Star Citizen: Squadron 42 wirken Berühmtheiten wie Mark Hamill mit.An Star Citizen: Squadron 42 wirken Berühmtheiten wie Mark Hamill mit.

Neben einer Roadmap für die Online-Komponente von Star Citizen, gibt es eine separate für die Squadron 42 genannte Singleplayer-Kampagne des Spiels. Zwar dürft ihr das Solo-Abenteuer noch nicht spielen, könnt so aber abschätzen, wie weit dessen Entwicklung bereits vorangeschritten ist.

Überschneidungen mit Star Citizen: Squadron 42 baut auf den selben Mechaniken auf, die auch in Star Citizen selbst zum Einsatz kommen. Von daher haben die beiden Roadmaps einige Überschneidungen.

Wie ist der Stand von Squadron 42?

Die große Besonderheit des SP-Modus ist natürlich die Kampagne. Die wird aus insgesamt 28 Kapiteln bestehen, an denen parallel gearbeitet wird. Jedes einzelne muss vor dem Release ganze fünf Entwicklungsstufen durchlaufen: Whitebox Narrative, Whitebox Playable, Greybox, Production und Polish.

Das passiert in den einzelnen Phasen

  • Whitebox Narrative: Die wichtigsten Momente der einzelnen Szenen werden erstellt, um ein Gefühl für das Layout der Umgebung und der Story zu erhalten.
  • Whitebox Playable: Die Gameplay-Mechaniken werden integriert, und die Entwickler können das Level bereits durchspielen. Für fehlende Systeme werden noch Platzhalter verwendet.
  • Greybox: Alle wichtigen Storyelemente und Interaktionen sind integriert. In diesem Status wirken die Missionen bereits komplett und Arbeiten am Balancing können beginnen.
  • Production: Das Kapitel ist in einem öffentlich vorzeigbaren Zustand. Die Entwickler stellen jetzt sicher, dass alle Spielmechaniken stabil laufen.
  • Polish: Hier dreht sich alles um Bugfixing und kleinere Anpassungen.

Die meisten der Missionen sind derzeit in der dritten oder zweiten Entwicklungsstufe. Nur vier Kapitel sind noch in der ersten Phase. Die vierte hat hingegen noch keines erreicht.

Geplantes Entwicklungsende: Derzeit hat der Entwickler Cloud Imperium Games vor, im dritten Quartal 2020 mit dem Polishing zu beginnen. Bis dahin sollen alle Missionen fertig entwickelt und implementiert sein, damit die Suche nach Bugs und anderen störenden Aspekten beginnen kann.

Wann kann man es spielen?

Das Team plant eine Alpha- und eine Beta-Phase. Beide sollen noch im Jahr 2020 erscheinen. Sollten keine größeren Verschiebungen mehr kommen, dann gelten die folgenden Zeiträume:

  • Alpha: 2. Quartal 2020
  • Beta: 3. Quartal 2020

Star Citizen: Squadron 42 - Vorschau-Video zur Story-Kampagne: Das neue Wing Commander? PLUS 7:10 Star Citizen: Squadron 42 - Vorschau-Video zur Story-Kampagne: Das neue Wing Commander?

Die neuesten Entwicklungen

Am 4. Oktober veröffentlichte Cloud Imperium Games einen Blogeintrag, in dem sie auf die neuesten Entwicklungen des Singleplayer-Modus eingehen. Entsprechende Informationen erscheinen wöchentlich, weswegen ihr hier keine bombastischen Features erwarten dürft.

  • Basilisk-Rüstung im Fokus: Das Team wird sich auf die Entwicklung der Basilisk Advocacy Rüstung konzentrieren. Zuvor wird man jedoch die Arbeiten an einem noch nicht angekündigten Charakter beenden. Grund ist eine neue Entwicklungsstrategie, für die man nicht mehr ein Outfit nach dem nächsten entwickelt. Stattdessen konzentriert man sich zunächst auf alle Charaktere, die ein bestimmtes Outfit tragen.
  • Gunner-Outfit: Im Rahmen der selben Arbeitsmethodik wird man die Arbeiten am Gunner-Outfit vorziehen.
  • Shipjacker Heavy: Unter abermals den gleichen Gründen, werden auch die Arbeiten am Shipjacker Heavy vorgezogen.
  • Laufen und Reden: Die Möglichkeit sich während dem Laufen mit anderen Charakter zu unterhalten wurde auf das vierte Quartal 2019 verschoben. Stattdessen stehen erst einmal Patrouillieren und Beschützen im Fokus.

Bereits im September kündigte das Team an, dass die kommenden Updates für Star Citizen etwas weniger Content bieten werden. Grund ist eine Neuausrichtung der Entwicklungsstrategie. Im Zuge dieser verzögerte sich auch Squadron 42 um drei Monate. Ursprünglich war die Beta für Anfang 2020 geplant.

Star Citizen: Squadron 42 - Citizen-Con-Trailer 2018 zur Story-Kampagne 2:57 Star Citizen: Squadron 42 - Citizen-Con-Trailer 2018 zur Story-Kampagne


Kommentare(113)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen