Star Citizen ohne Mikrotransaktionen: Wie lange spielt man für ein neues Schiff?

Star Citizen bietet euch schon jetzt die Möglichkeit, Schiffe zu erspielen. Ein Reddit-Nutzer hat das System getestet und erörtert, wie lange das dauert.

von Mathias Dietrich,
23.10.2019 10:05 Uhr

In Star Citizen müsst ihr neue Schiffe nicht mit Echtgeld kaufen. Viel lässt sich in absehbarer Zeit freispielen. In Star Citizen müsst ihr neue Schiffe nicht mit Echtgeld kaufen. Viel lässt sich in absehbarer Zeit freispielen.

Star Citizen finanziert sich derzeit zu großen Teilen durch den Verkauf von Schiffen. Seit einiger Zeit gibt es jedoch nicht nur die Möglichkeit Schiffe im Spiel selbst mit der Ingame-Währung zu mieten, sondern auch zu kaufen. Doch wie lange dauert es in Alpha 3.7, genug Geld dafür zu verdienen? Reddit-Nutzer Ryukaschien hat den Selbsttest gemacht und beschreibt seine Erfahrungen ausführlich.

Wirtschaft noch nicht final: Obwohl ihr im Spiel selbst bereits Schiffe erspielen könnt, ist die Wirtschaft des Spiels noch nicht final. Die Preise selbst sowie auch die Belohnungen für Missionen und ähnliches, will der Entwickler Cloud Imperium Games in Zukunft noch anpassen. Star Citizen befindet sich nach wie vor in einer Alpha-Phase und die Fortschritte werden aktuell noch mit jedem größeren Update gelöscht. Das wird sich frühstens mit Ende der Alpha ändern.

Einsteiger-Guide zu Star Citizen: So kauft ihr das Spiel und das müsst ihr beachten

Von der Aurora MR bis zur Anvil Arrow

Ryukaschien verfolgte ein Ziel: Er will nur mit einem Starterschiff und den Ingame-Systemen genug Geld verdienen, um sich eine Anvil Arrow - Kostenpunkt 972.300 UEC - zu kaufen. Er startet dafür mit einer Aurora MR, die im billigsten Spielpaket von Star Citizen enthalten ist. Jeden Tag spielte er für seinen Test zwischen ein und drei Stunden.

Die Anvil Arrow ist ein leichter Jäger. Die Anvil Arrow ist ein leichter Jäger.

  • Tag 1: Am ersten Tag fliegt Ryukaschien drei Liefermissionen und bekommt für jede 6.000 UEC. Mit 15.000 UEC kann er sich die Avenger Titan für einen Tag ausleihen. Die hat mehr Laderaum und ist schneller als die Aurora. Statt nur drei Liefermissionen fliegt er jetzt fünf gleichzeitig.
  • Tag 2: Als nächstes mietet er die Anvil Arrow selbst für einen Tag. Kostenpunkt: 18.000 UEC. Mit der fliegt er Kampf- und Söldnermissionen. Da er zudem noch die Avenger Titan vom Vortag hat, kann er ein wenig variieren und bei Bedarf noch weitere Lieferaufgaben erledigen.
  • Tag 3: Nun geht es an den Bergbau. Eine MISC Prospector kostet für einen Tag 42.000 UEC. Zusätzlich dazu nimmt er einen Rucksack und Handmining-Ausrüstung mit. Mit beiden erarbeitet er sich 100.000 UEC und kommt damit nun insgesamt auf 200.000 UEC.
  • Tag 4: Am nächsten Tag geht die Abwechslung weiter. Diesmal holt er sich für 28.000 UEC eine Drake Cutlass Black für einen Tag und fliegt Missionen, die ihm zwischen 8.000 und 10.000 UEC geben. So erreicht er bereits ganze 300.000 UEC.
  • Tag 5: Die Cutlass Black bleibt weiterhin im Einsatz. Er kommt auf 500.000 UEC.
  • Tag 6: Statt der Cutlass Black mietet er sich erneut die Anvil Arrow. Er bemerkt, dass er die selben Missionen fliegen kann, aber mit der Arrow weniger Mietkosten hat.
  • Tag 7: Mehr Missionen mit der Anvil Arrow und ein paar Transportaufgaben mit der Aurora später erreicht Ryukaschien 980.000 UEC und kann sich die Anvil Arrow kaufen.

Innerhalb von sieben Tagen spielte Ryukaschien also maximal 21 Stunden und konnte sich sein Traumschiff ganz ohne den Einsatz von Echtgeldwährung holen. Alternativ hätte der Kauf 81,22 Euro gekostet.

Zu beachten ist, dass Ryukaschien bereits Erfahrungen mit Star Citizen hat. Ein kompletter Neuling wird also wohl noch ein wenig länger brauchen, um einen entsprechenden Betrag zu erreichen.

Star Citizen jetzt schon spielen? So machen sich Tausende im Weltraum-MMO ihren eigenen Spaß

Weitere Schiffe in dieser Preisklasse

Ausgerechnet die Anvil Arrow zu kaufen hatte keinen größeren Grund. Der Jäger ist einfach nur die persönliche Vorliebe des besagten Reddit-Nutzers. Ursprünglich wollte er gar eine etwas teurere Hornet F7C kaufen, fand dann jedoch Gefallen an der Arrow. Einige ähnlich teure Schiffe sind:

  • Aegis Avenger Stalker: 882.200 UEC - 64,97 Euro
  • Aegis Avenger Titan: 785.600 UEC - 54,15 Euro
  • Aegis Avenger Renegade: 1.076.600 UEC
  • Aegis Avenger Warlock: 1.155.500 UEC
  • Aegis Gladius: 1.168.900 UEC - 97,46 Euro
  • Anvil Hawk: 1.284.400 UEC
  • Anvil Hurricane: 1.218.300 UEC
  • Origin 315p: 882.600 UEC - 70,39 Euro
  • Origin 325a: 944.200 UEC - 75,80 Euro
  • Origin M50 Interceptor: 1.193.800 UEC

Im aktuellen Zustand des Spiels lassen sich neue Gefährte also durchaus mit überschaubaren Zeitaufwand erspielen. Die Mietfunktion bietet euch zudem eine Möglichkeit, selbst größere Schiffe nach nur wenig Spielzeit selbst ausprobieren zu können.

Die 10 billigsten Schiffe von Star Citizen & was sie können

#NotMyStarCitizen - Warum Chris Roberts Traum nicht der meine ist PLUS 6:34 #NotMyStarCitizen - Warum Chris Roberts Traum nicht der meine ist


Kommentare(444)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen