Adventskalender 2019

Star Trek: Picard Prequel-Comic enthüllt neuen Captain der USS Enterprise

Zur neuen Star-Trek-Serie mit Patrick Stewart als Jean-Luc Picard erscheint ein Comic, der die Vorgeschichte zur Serie zeigt. Jetzt sind erste Details zur Story bekannt. Achtung, es gibt Spoiler!

von Vera Tidona,
03.12.2019 09:30 Uhr

Star Trek: Picard bringt den beliebten Captain der Enterprise zurück. Ein Prequel-Comic enthüllt Details zur Serie. Star Trek: Picard bringt den beliebten Captain der Enterprise zurück. Ein Prequel-Comic enthüllt Details zur Serie.

Gleich zu Beginn des nächsten Jahres geht die neue TV-Serie Star Trek: Picard mit Patrick Stewart auf dem US-Sender CBS und hierzulande auf Amazon Prime an den Start. Passend dazu erscheint jetzt ein neuer Comic als Prequel zur Serie. Darin wird die Lücke zwischen Star Trek: The Next Generation - TNG (1987-1994) und der Fortsetzung Picard geschlossen.

Die dreiteilige Comic-Reihe Star Trek: Picard - Countdown thematisiert (laut Comic-Book) auch die Zeit kurz vor der TV-Serie und zeigt Admiral Picard im Jahr 2385, der für die Föderation eine Rettungsmission startet, um die Romulaner vor der drohenden Zerstörung ihres Planeten zu evakuieren.

Dabei werden auch gleich ein paar neue Story-Details enthüllt, die aufzeigen, wie es Picard und seiner Crew in den 20 Jahren nach Star Trek: Nemesis ergangen ist und warum er der Sternenflotte zu Beginn der Serie den Rücken kehrte.

Die folgenden Details zur Serie und den Comics enthüllt ein paar mächtige Spoiler. Wer bis zum Start der TV-Serie Picard im Januar 2020 noch keine weiteren Informationen wissen möchte, der sollte an dieser Stelle nicht weiterlesen.

Prequel-Comic spielt 2 Jahre vor der Picard-Serie

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Admiral Picard nimmt für die Rettungsmission Kontakt mit seinem ehemaligen Chefingenieur Lieutenant Commander Geordi La Forge auf, der nun der Kommandant der Schiffswerft Utopia Planitia ist.

Dabei wird deutlich, dass Picard als Captain nicht auf der Brücke der USS Enterprise steht, sondern stattdessen die USS Verity NCC-97000 kommandiert. Dabei handelt es sich um ein Raumschiff der Odyssey-Klasse aus dem Videospiel Star Trek Online.

Im Gespräch mit La Forge kommt auch zur Sprache, wer der neue Captain der USS Enterprise ist: Data. Obwohl der in Star Trek: Nemesis stirbt, konnte laut dem Comic La Forge Datas Emotions-Chip retten und verpflanzte Datas Erinnerungen und seine Persönlichkeit in einen neuen Körper.

In Star Trek: Picard gibt es ein Wiedersehen mit bekannten und beliebten Charaktere aus dem Serienhit TNG, In Star Trek: Picard gibt es ein Wiedersehen mit bekannten und beliebten Charaktere aus dem Serienhit TNG,

Picard-Serie kommt Januar 2020 auf Amazon Prime

Die neue Serie spielt im Jahr 2399: Jean-Luc Picard ist im Ruhestand und hat der Sternenflotte den Rücken gekehrt. Zurückgezogen auf seinem Weingut geht er seinem Hobby als Winzer nach. Als ein junges Mädchen ihn um seine Hilfe bittet, kehrt er zurück auf die Brücke eines Raumschiffs und erlebt ein weiteres Weltraumabenteuer.

Der Trailer hat bereits ein Wiedersehen mit den beliebten Charakteren aus dem Serienhit bestätigt: William T. Riker (Jonathan Frakes), Deanna Troi (Marina Sirtis) und Data (Brent Spiner) aus TNG sowie Jeri Ryan (Seven of Nine) aus der »Star Trek«-Serie Voyager (1995-2001). Zur weiteren Besetzung der Serie gehören Santiago Cabrera (Cristobal Rios), Michelle Hurd (Raffi Musiker), Evan Evagora (Elnor), Alison Pill (Dr. Agnes Jurati), Harry Treadaway (Narek) und Isa Briones (Dahj).

Star Trek: Picard geht am 24. Januar 2020 auf Amazon Prime an den Start, zeitgleich zur US-Premiere auf CBS Access.

Star Trek: Picard - Neuer Trailer vereint William T. Riker mit dem Ex-Captain der USS Enterprise 2:41 Star Trek: Picard - Neuer Trailer vereint William T. Riker mit dem Ex-Captain der USS Enterprise

Mehr zu Star Trek


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen