Star Wars Jedi: Fallen Order zeigt endlich echtes Gameplay!

Kurz vor der E3 2019 teilt EA echtes Gameplay zum Star Wars Jedi: Fallen Order mit der Welt. Wir haben alle Infos auf einen Blick.

von Dimitry Halley,
08.06.2019 18:39 Uhr

Star Wars Jedi: Fallen Order - 14 Minuten Gameplay im E3-2019-Trailer 13:54 Star Wars Jedi: Fallen Order - 14 Minuten Gameplay im E3-2019-Trailer

Ein Jahr nach dem ersten In-Engine-Trailer zeigt EA endlich richtiges Gameplay zu Star Wars Jedi: Fallen Order. Als gejagter Padawan kämpfen wir uns durch das vom Imperium beherrschte Kashyyyk. Dabei sehen wir auch, dass es sich beim Spiel tatsächlich um ein Action-Adventure handelt.

Hauptfigur Cal Kestis springt und schleicht an Sturmtrupplern vorbei, rennt an Wänden entlang und trifft sich - Überraschung - mit Saw Gerrera, dem Rebellen-Hardliner aus Rogue One. Hier die wichtigsten Infos:

  • Das Kampfsystem erinnert wie bereits vorher spekuliert an aktuelle Action-Adventures wie God of War oder Dark Souls.
  • Cal nutzt sein Lichtschwert, greift allerdings auch auf seinen hilfreichen Droiden zurück, um bestimmte Wege zu öffnen.
  • Auch die Macht steht Cal bei: Beispielsweise kann er Feinde mit der Macht »einfrieren«, um sich die nötige Zeit zum Angriff zu verschaffen.
  • Mit der Macht lassen sich auch Maschinen manipulieren, um etwa das Getriebe eines Rotors lahmzulegen.
  • Cal kann toten Sturmtrupplern ein »Force Echo« entnehmen: Damit erfährt er, was die Feinde kurz vor ihrem Ableben beschäftigt hat. Und nützliche Infos.
  • Ähnlich wie in Uncharted kämpfen wir nicht nur, sondern nutzen auch Cals akrobatische Fähigkeiten, um an Wänden, Vorsprüngen und Plattformen entlang zu kraxeln.

Star Wars Jedi: Fallen Order - Screenshots ansehen

  • Die Fauna von Kashyyyk ist Teil des Leveldesigns: Gigantische Insekten greifen die Sturmtruppen an - eine nützliche Ablenkung.
  • Allerdings kämpft Cal auch selbst gegen die Kreaturen: Das Lichtschwert scheint definitiv seine Hauptwaffe zu sein.
  • Die Entwickler sprechen davon, dass Cal in der gezeigten Demo noch lange nicht alle Fähigkeiten ausgebaut hat. Damit bestätigen sie ein Fortschrittssystem, mit dem wir unser Arsenal stetig erweitern.
  • Die Physik des Lichtschwerts wurde deutlich nachvollziehbarer umgesetzt als noch in The Force Unleashed - die Klinge wirkt weniger wie ein Knüppel und mehr wie eine echte Schneide.
  • In puncto Leveldesign handelt es sich anscheinend um eine sehr lineare Erfahrung. Zumindest die Kashyyyk-Mission wirkt wie ein geradliniger Auftrag.
  • Die imperialen Gegner setzen neben klassischen E-11-Schützen viele Nahkampftruppen ein, um dem Lichtschwert-Träger Herr zu werden.
  • Das Spiel zeigt ein sehr reduziertes Interface: Items wie Health-Pakete gibt uns unser kleiner Droide direkt im Geschehen - sehr cool.

Die Entwickler betonen im Interview, dass ein großer Schwerpunkt auf ein komplexes Kampfsystem gelegt wurde, das all jene Spieler belohnt, die sich in die Feinheiten reinfuchsen. Die Umgebung soll glaubhaft auf das Lichtschwert reagieren, gleichzeitig bemühe man sich jedoch um spannendere Kontrahenten als reine Sturmtruppler-Schützen.

Andere Soldatenklassen greifen mit Gatling-Kanone an, die Purge Trooper attackieren hingegen mit ähnlichen Vibro-Stäben wie die Magna-Wachen der Klonkriege. Das Spiel erscheint am 15. November 2019 für PC, Xbox One und PS4.

Was haltet ihr vom ersten Gameplay? Sieht euch das Spiel zu linear aus? Oder freut ihr euch auf die Singleplayer-Kampagne?

Star Wars: Jedi Fallen Order - Vorschau-Video zum Singleplayer-Traum 8:33 Star Wars: Jedi Fallen Order - Vorschau-Video zum Singleplayer-Traum


Kommentare(217)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen