Steam Hardware Umfrage - Windows 7 klaut Win 10 weiter Anteile

Auf Steam musste Windows 10 im November erneut Verluste im Vergleich zu Windows 7 hinnehmen - was sher wahrscheinlich daran liegt, dass PUBG in China besonders beliebt ist.

von Sara Petzold,
04.12.2017 14:35 Uhr

Besonders chinesische Nutzer setzen augenscheinlich nicht auf Windows 10, sondern nutzen vor allem Windows 7 – zumindest wenn man den sprunghaften Anstieg von Windows 7 in der Steam Hardware Umfrage mit der im Client verwendeten Sprache korreliert.Besonders chinesische Nutzer setzen augenscheinlich nicht auf Windows 10, sondern nutzen vor allem Windows 7 – zumindest wenn man den sprunghaften Anstieg von Windows 7 in der Steam Hardware Umfrage mit der im Client verwendeten Sprache korreliert.

Windows 10 ist tot, es lebe Windows 7 - diesen Eindruck vermittelt zumindest die aktuelle Hardware-Umfrage auf Steam: Denn wie die Webseite Deskmodder kürzlich berichtete, setzte sich die Talfahrt von Windows 10 unter Steam-Nutzern auch im November weiter fort. Während es bei MacOS und Linux kaum zu Veränderungen kam, legte Windows 7 weiter zu - auf Kosten von Windows 10.

Abwärtstrend von Windows 10 setzt sich fort

Nachdem Windows 10 im Oktober 2017 bereits ganze 17,28 Prozentpunkte zugunsten von Windows 7 einbüßte (das seinerseits 21,47 Prozent zulegte), setzte sich dieser Abwärtstrend auch im November fort - wenn auch nicht mehr ganz so massiv wie im Vormonat.

Die Steam-Umfrage für November 2017 zeigt deutlich den Abwärtstrend von Windows 10.Die Steam-Umfrage für November 2017 zeigt deutlich den Abwärtstrend von Windows 10.

Insgesamt ist Windows als Betriebssystem in einer überwältigenden Mehrheit von 98,33 Prozent unter den Steam-Nutzern vertreten. Windows 10 verlor allerdings im Vergleich zum Oktober 2017 laut der Steam November-Statistik weitere 4,97 Prozent, während Windows 7 um 6,67 Prozent zulegte (beide Systeme in der 64-Bit-Version).

Siegeszug von Windows 7 wegen China und PUBG?

Die Ursache für den Abwärtstrend von Windows 10 in der Steam-Umfrage lässt sich aber nicht zwangsläufig darauf zurückführen, dass die Gaming-Community mit Windows 10 unzufrieden ist und deshalb zu Windows 7 zurückwechselt.

Denn wie wir bereits vor einem Monat in Bezug auf die Nutzerzahlen im Oktober 2017 berichteten, korrellierte der Anstieg der Windows-7-Nutzern im Oktober direkt mit einem deutlichen Sprung bei Chinesisch als verwendeter Sprache. Damals gingen wir davon aus, dass die enorme Beliebtheit von Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) in China für den Aufwärtstrend von Windows 7 verantwortlich war, weil viele Spieler dort vermutlich noch ältere PCs mit dem Vorgänger-OS nutzen.

Die Zunahme von 6,67 Prozent bei Windows 7 im Monat November geht jedenfalls erneut mit einem Anstieg von Chinesisch als Nutzersprache einher (hier 8,23 Prozent). Diese Statistik scheint unsere These vom Oktober zu bestätigen - einen eindeutigen Beweis für den Zusammenhang stellt sie zwar nicht dar, allerdings liefern die gestiegenen Nutzerzahlen mit chinesischer Sprache eine plausible Erklärung für den plötzlichen und anhaltenden Windows-7-Boom in der Steam Hardware Umfrage.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen