Steam - User erstellen umfangreiche Liste von spielbaren Titeln unter Linux mit Proton

Die Wine-Distribution Proton wurde von Valve speziell entwickelt, damit möglichst viele Windows-Spiele auch auf Linux-Systemen spielbar sind. User testen bereits erfolgreich die ersten Games.

von Johannes Rohe,
23.08.2018 11:05 Uhr

Linux und Steam sind ab sofort eine noch bessere Kombination. Eine neue Steam-Play-Beta macht Windows-Games unter Linus spielbar.Linux und Steam sind ab sofort eine noch bessere Kombination. Eine neue Steam-Play-Beta macht Windows-Games unter Linus spielbar.

Update vom 23.08.2018: Nur kurze Zeit nach dem Release der neuen Steam-Play-Version sind bereits zahllose User Valves Einladung nachgekommen, selbst auszuprobieren, welche Windows-Spiele aus dem Steam-Katalog mit Proton unter Linux spielbar sind.

In einer umfangreichen Liste hält die Linux-Community die Ergebnisse ihrer Experimente fest. Angegeben wird natürlich das Spiel, die Linux-Version, der Grafiktreiber, die genutzte Hardware und ob das Spiel funktionierte, es zu Problemen gekommen ist oder es nur abstürzte.

Unter den erfolgreich unter Linux getesteten Spielen befinden sich Hits wie The Witcher 3: Wild Hunt, Monster Hunter World, Wolfenstein 2: The New Colossus und Skyrim.

Ursprüngliche Meldung:

Neue Steam-Play-Version macht Windows-Spiele unter Linux lauffähig

Valve macht einen großen Schritt, um Gamern das Spielen unter Linux zu erleichtern. Mit einer neuen Version von Steam Play veröffentlicht man eine eigene Distribution des Tools Wine, die Valve Proton nennt.

Mit dem Programm ist es möglich, Spiele unter Linux zu zocken, die das Betriebssystem nicht von sich aus unterstützen. Proton ist dabei direkt in den Steam-Client für Linux integriert. macOS wird vom neuen Steam Play nicht offiziell unterstützt.

So nutzt ihr das neue Steam Play - Die Anleitung von Valve

Bislang ist das neue Steam Play noch in der Beta und Valve damit beschäftigt, die Spiele im Steam-Katalog auf Kompatibilität mit Proton zu testen. Derzeit ist die Liste noch übersichtlich. Folgende Spiele werden offiziell unterstützt:

  • Beat Saber
  • Bejeweled 2 Deluxe
  • Doki Doki Literature Club!
  • DOOM
  • DOOM II: Hell on Earth
  • DOOM VFR
  • Fallout Shelter
  • FATE
  • FINAL FANTASY VI
  • Geometry Dash
  • Google Earth VR
  • Into The Breach
  • Magic: The Gathering - Duels of the Planeswalkers 2012
  • Magic: The Gathering - Duels of the Planeswalkers 2013
  • Mount & Blade
  • Mount & Blade: With Fire & Sword
  • NieR: Automata
  • PAYDAY: The Heist
  • QUAKE
  • S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl
  • Star Wars: Battlefront 2
  • Tekken 7
  • The Last Remnant
  • Tropico 4
  • Ultimate Doom
  • Warhammer 40,000: Dawn of War - Dark Crusade
  • Warhammer 40,000: Dawn of War - Soulstorm

Wie erwähnt ist Valve aber schon fleißig dabei, weitere Spiele zu testen. Die Liste dürfte also zügig wachsen. Falls ihr experimentierfreudig seid, könnt ihr aber auch selbst jedes Spiel in eurer Steam-Bibliothek unter Linux ausprobieren. Wie ihr die dafür notwendigen Einstellungen vornehmt, erklärt Valve im eigenen Blog.

Steam-Historie - Die Entwicklung von Valves Online-Plattform ansehen

Zukünftig können erfolgreich überprüfte Spiele mit Steam-Play-Funktionalität werben, in der Beta ist das aber noch nicht erlaubt. Für den Käufer heißt das, das ein solches Spiel unter Windows und Linux (mitunter auch auf dem Mac) spielbar ist. Wer eine Version kauft, erhält die anderen kostenlos dazu.

Kompatibilität heißt dabei nicht, dass man ein Spiel irgendwie ans Laufen bekommt. Durch Proton will Valve eine sehr gute Spielbarkeit sicherstellen. Folgende Features gehören dazu:

  • Windows-Spiele ohne eigene Linux-Version können nun im Steam-Client für Linux installiert und gestartet werden, inklusive nativer Steamworks- und OpenVR-Unterstützung.
  • Implementierungen von DirectX 11 und 12 basieren jetzt auf Vulkan, was die Kompatibilität von Spielen erhöht und Leistungseinbußen reduziert.
  • Verbesserte Vollbildunterstützung: Spiele werden im Vollbildmodus nun nahtlos an den gewünschte Bildschirm angepasst, ohne dass die native Monitorauflösung geändert oder eine virtuelle Anzeige geschaffen werden muss.
  • Bessere Unterstützung von Controllern: Spiele erkennen jetzt automatisch alle von Steam unterstützten Controller. Es dürften sogar mehr Modelle reibungslos funktionieren, als das Spiel in der Originalversion unterstützen würde.
  • Deutlich erhöhte Leistung von Spielen mit Multithreading im Vergleich zur Vanilla-Version von Wine.

Abseits einiger Leistungseinbußen (besonders bei Spielen, die Vulkan nicht unterstützen) soll es also ein rundes Spielerlebnis ohne Einschränkungen geben.

Valve stellt Proton zudem als Open-Source-Projekt zur Verfügung. So können Entwickler verbesserte Versionen des Tools erstellen, um die Kompatibilität noch weiter zu verbessern.

PC-Spiele günstig über Keyseller oder Reseller kaufen? - Video: Was ist legal, wo droht Steam-Sperrung? 4:17 PC-Spiele günstig über Keyseller oder Reseller kaufen? - Video: Was ist legal, wo droht Steam-Sperrung?

Riesiges Level-Up bei GameStar Plus

Riesiges Level-Up bei GameStar Plus

GameStar Plus wächst - und bekommt ein neues Team. Das bedeutet: Mehr Inhalt, mehr Service, mehr Zuhören! Denn wir wollen die Wünsche unserer Plus-Mitglieder künftig noch besser erfüllen, sei’s mit spannenden Artikel und Videos, sei’s mit unserem verbesserten Kundenservice. Zum Start des neuen Plus gibt es zudem neue Formate und besondere Titelstorys, etwa zur Mod Fallout: Cascadia, die nicht nur eine riesige Spielwelt, sondern auch mehr Rollenspiel bringt als Fallout 4.

Das ist neu bei GameStar Plus


Kommentare(80)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen