Steam - Valve geht gegen Manipulationen bei Nutzer-Reviews vor

Valve hat das Review-System auf Steam überarbeitet. Die Änderungen sollen dabei helfen, hilfreiche Reviews hervorzuheben und manipulierte Bewertungen einzuschränken.

von Robin Rüther,
21.11.2017 13:44 Uhr

Valve hat die Nutzer-Reviews für Steam überarbeitet.Valve hat die Nutzer-Reviews für Steam überarbeitet.

Valve hat die Nutzer-Reviews auf Steam überarbeitet. Durch zwei große Änderungen sollen besonders die Bewertungen hervorgehoben werden, die potenziellen Käufern am hilfreichsten einen Eindruck über das jeweilige Spiel vermitteln.

Dabei will Valve vor allem die Effektivität gezielter Manipulation reduzieren. Bislang wurden im Store einfach die Bewertungen als erstes angezeigt, die von den meisten Nutzern als "hilfreich" markiert worden waren. Valve stellte aber fest, dass manche Accounts das ausnutzten und auch mal zehntausend Reviews beim gleichen Spiel einen Daumen nach oben gaben.

Valve sieht dabei Bots am Werk, die zum Beispiel alle negativen Reviews als hilfreich deklarieren und so das Bild der Spielqualität absichtlich verzerren. Um dem zu begegnen, zählen solche Bewertungen fortan weniger stark als die von Usern, die normalen Bewertungsmustern folgen. Der typische Nutzer bewertet laut Valve nur eine kleine Zahl von Reviews pro Spiel. Die Store-Seite eines Titels soll nun besser die Meinung von echten und ehrlichen Spielern widerspiegeln.

Die zweite Änderung betrifft das Verhältnis, in dem positive und negative Nutzer-Reviews angezeigt werden. Künftig werden diese nun in Relation zur Gesamtbewertung angezeigt. Ein Spiel mit 80 Prozent positiver Bewertungen erhält im Überblick auf der Startseite entsprechend acht positive und zwei negative Nutzer-Reviews. Auch mit dieser Anpassung möchte Valve gegen manipulierte Ergebnisse vorgehen.

Klartext zu User Reviews auf Steam - Valve und die Wertungen 2:01 Klartext zu User Reviews auf Steam - Valve und die Wertungen

Die Änderungen sind ab sofort in einer Betaversion verfügbar. Wenn ihr die Änderungen des Updates direkt nachvollziehen wollt, könnt ihr diese über das Setzen eines Häkchens an- und ausschalten.

Valve hat noch weitere Änderungen in Planung. So möchte der Entwickler in Zukunft gerne hervorheben, ob sich gewisse Probleme mit Spielen nur auf bestimmte Regionen beziehen. Als Beispiel dafür nennt er schlechte Übersetzungen.

Vergangenes Jahr hat Valve die Nutzer-Reviews schon einmal überarbeitet, um Missbrauch vorzubeugen. Seither können nur noch diejenigen Nutzer Reviews zu einem Spiel schreiben, wenn sie es direkt über Steam erworben haben.

Die Steam-Meilensteine - Spiele die Steam geprägt haben 8:42 Die Steam-Meilensteine - Spiele die Steam geprägt haben


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen