Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 5: Sturm auf die Spiele

Wir sind wer

Am GameStar-Stand: Heiko bringt die Zuschauer von der Bühne aus zum Jubeln. Am GameStar-Stand: Heiko bringt die Zuschauer von der Bühne aus zum Jubeln.

Für Fachbesucher war's eine gute Messe, für Neugierige sowieso; der wahre Nutzen der Games Convention liegt aber darin, dass sie die großen Publikumsmedien nach Leipzig lockt, um dem Phänomen Computerspiele doch mal nachzuspüren. So laufen Berichte über die GC in den Tagesthemen, im Heute-Journal (wo auch GameStar-Chefredakteur Gunnar Lott zu Wort kommt), in praktisch allen Nachrichtensendungen und oft als zusätzliche Reportagen. In den sächsischen Radios gibt's fünf Tage lang sowieso kaum ein anderes Thema. Publisher und Sender heuern jugendaffine Sternchen an, um ihre Produkte aufmerksamkeitswirksam zu verkaufen: Verona Pooth wird auf der Messe gesichtet, Jörg Pilawa hält Nintendos Hosentaschen-Konsole DS in die Kameras. Dass das Augenmerk der Öffentlichkeit ein paar Tage lang auf Computerspielen liegt, das braucht und beruhigt die Branche erkennbar: Wir sind wer! Und sei es nur für fünf Tage. Schließlich hofft man nach wie vor auf die gesellschaftliche Anerkennung, die Computerspiele in den Kinderzimmern längst haben. Die GC ist ein wichtiger Schritt dorthin; denn dass Computerspiele eine gewaltiges Zeitphänomen sind, das beweisen unter anderem 386 Aussteller, 2.600 Journalisten, 183.000 Besucher und zweistellige Wachstumsraten.

Diesen Report lesen Sie in GameStar-Ausgabe 11/2006.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 3,7 MByte
Sprache: Deutsch

5 von 5


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.