Teac DV-W50D

Teacs DVD-Brenner DV-W50D beschreibt DVD-R/RW und DVD+R/RW-Rohlinge. Die schnelle und leise Arbeitsweise rechtfertigen den Preis von 250 Euro.

04.09.2003 15:10 Uhr

Für 250 Euro bietet Teac den Dual-DVDBrenner DV-W50D. Der heiße Ofen beschreibt im Gegensatz zum Vorgänger DVW50E (Test in 07/03) auch DVD+R- und DVD+RW-Medien. Diese DVD-Rohlinge mit einem »Plus« haben Markierungen auf der Oberfläche, durch die die Brenngeschwindigkeit leicht steigt. Neue DVD-Player spielen beide Formate ab, ältere Geräte machen eventuell Schwierigkeiten. Sie können also entsprechend mit »Plus«- oder »Minus«-Rohlingen arbeiten. Neben den üblichen Kabeln finden Sie in der Packung die beliebte Brennsoftware Nero, Pinnacle Studio zur Bildbearbeitung und WinDVD.

Das Gerät erstellt DVD-R- und DVD+RSilberlinge mit etwa vierfacher und CD-Rs mit 16facher Geschwindigkeit. Wieder beschreibbare Scheiben brauchen ungefähr doppelt so lange. Das Gerät schützt CD-Rohlinge per Burn-Proof vor Buffer-Underruns, DVDs müssen ohne diese Technik auskommen. In der Praxis arbeitet der DV-W50D leise und schnell: Zum Anlegen einer 4,4 GByte großen Imagedatei benötigt er circa zehn Minuten (7,3 MByte/s). Die vollen 4,4 GByte Daten verstaut der Brenner in kurzen 14,5 Minuten (5,1 MByte/s) auf dem beiliegenden 4-fach-DVD-R-Rohling.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen