Teamfight Tactics ist wieder online: Die Server-Downtime ist vorbei

Riots Server-Status: Online! Nachdem TFT auf dem hiesigen Server EU West überraschend deaktiviert wurde, könnt ihr den neuen Modus jetzt wieder spielen.

von Maurice Weber,
28.06.2019 06:59 Uhr

Teamfight Tactic hat seine Schlachtpause beendet.Teamfight Tactic hat seine Schlachtpause beendet.

Update vom Freitag: Seit ca. 6 Uhr in der früh ist Teamfight Tactics wieder verfügbar und scheint reibungslos zu funktionieren. Wir kamen problemlos mit nur drei Minuten Wartezeit ins Spiel. Die einschlägigen Riot-Twitteraccounts haben die Rückkehr von TFT noch nicht offiziell angekündigt, trotzdem scheint der Modus nun wieder dauerhaft aktiv zu sein. Über Nacht hatten die Entwickler den Modus immer wieder nur kurz online geschaltet, um Warteschlangen zu testen. Da warteten wir aber teilweise eine halbe Stunde ergebnislos. Diese Probleme sind nun behoben.

Ihr wollt gleich loslegen? Unser Einsteiger-Guide zu Teamfight Tactics verrät euch alles, was ihr wissen müsst, um erfolgreich vom Feld zu gehen!

Ursprüngliche Meldung vom Donnerstag: Um fünf in der Nacht erschien am heutigen Donnerstag endlich Teamfight Tactics für League of Legends. Aber falls ihr zu solch später (oder früher?) Stunde noch nicht zum Spielen kamt und am Abend loslegen wolltet, müsst ihr nun noch etwas länger warten: Teamfight Tactics wurde in der EUW-Region wieder vom Server genommen. Die unerwartete Ankündigung zum Server-Status kommt vom führenden TFT-Entwickler Richard Henkel auf Twitter:

Riot ist wohl auf ein Problem bei hoher Serverlast gestoßen, führte aber nicht näher aus, worum es sich genau handelt. Laut Henkel ist tatsächlich nur der westeuropäische Server betroffen, in anderen Regionen bleibt Teamfight Tactics online. Reguläres League of Legends ist nicht betroffen, das bleibt ganz normal auf dem Server spielbar. Riot arbeite daran, TFT so schnell wie möglich zurückzubringen. Henkel entschuldigte sich außerdem bei allen Spielern, die von der Downtime betroffen sind.

Bereits zuvor erlebten die verschiedenen Server ganz eigene Probleme. In EUW lief der Release zunächst recht reibungslos und man konnte direkt ein Spiel starten, nachdem Teamfight Tactics live geschaltet wurde. In Nordamerika dagegen stießen Spieler teils auf einstündige Wartezeiten. Auch EU West hatte später Probleme mit den Wartezeiten, weil Riot aufgrund des hohen Ansturms bewusst eine Drosselung zuschaltete. Aber selbst damit war es noch möglich, in unter zehn Minuten ins Spiel zu kommen.


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen