The Batman - Solo-Film mit Ben Affleck doch Teil des DC-Universums

Laut Regisseur Matt Reeves sollte der "The Batman"-Solo-Film mit Ben Affleck als dunklem Rächer unabhängig vom DC-Universum und der Justice League sein. Inzwischen hat Reeves seine Aussage allerdings berichtigt.

von Michael Herold,
25.08.2017 09:25 Uhr

Ben Affleck wird nicht nur in Jusitce League, sondern auch in seinem Solo-Film Batman verkörpern.Ben Affleck wird nicht nur in Jusitce League, sondern auch in seinem Solo-Film Batman verkörpern.

Update: Via Twitter hat Matt Reeves nachträglich Stellung zu dem Interview bezogen und klargestellt, dass The Batman ohne Frage Teil des DCEU sein wird. Der Film werde sich einfach sehr stark auf den Hauptcharakter konzentrieren und nicht mit Gastauftritten von anderen DC-Helden überfüllt werden.

Originalmeldung: Im neuen Justice League Kinofilm macht sich Ben Affleck in der Rolle des Batman daran, die größten Helden von DC Comics zu vereinen und gemeinsam mit Wonder Woman, dem Flash, Aquaman und Cyborg die Welt zu retten. Im geplanten Solo-Film "The Batman" wird die Fledermaus allerdings nicht mit anderen DC-Helden zusammenarbeiten.

Das hat Regisseur Matt Reeves jetzt in einem Interview mit dem Radio-Sender KCRW aus Los Angeles verraten. Demnach spielt The Batman nicht im Extended Universe von DC Comics (DCEU), sondern wird ein ausgelagerter Standalone-Film. Superman und Co. werden Bruce Wayne in seinem Solo-Abenteuer also vermutlich nicht unterstützen.

Reeves hätte eine ganz eigene Vision, was er aus Batman machen wolle und es gebe sogar schon "eine Perspektive, aus der mehr entstehen könnte" - womöglich eine neue Batman-Trilogie? Die Verantwortlichen von Warner Bros. würden Reeves dabei voll unterstützen und ihm ausreichend Freiheiten gewähren:

"When they approached me, what they said was: Look, it's a standalone, this isn't part of the Extenden Universe."

Zwei DC-Universen

Erst vor Kurzem haben wir darüber berichtet, dass Martin Scorsese gemeinsam mit Hangover-Regisseur Todd Phillips an einem Spin-off zum Joker arbeitet. Die Origin-Story von Batmans Erzfeind soll der erste Film einer neuen Reihe werden, die parallel zum DCEU rund um die Justice League bestehen soll.

Justice League - Comic-Con-Trailer mit Superman, Batman und Wonder Woman 2:39 Justice League - Comic-Con-Trailer mit Superman, Batman und Wonder Woman

Der Standalone-Film The Batman könnte nun also ebenfalls Teil dieser neuen Reihe werden. Warner Bros. will offenbar zwei (oder gar noch mehr) verschiedene DC-Universen erschaffen, in denen die Superhelden entweder im Team zusammen arbeiten, oder eben ihre eigenen Abenteuer erleben.

Die Zukunft des DCEU

Nachdem Marvel-Comics seit Jahren seine Avengers und das Marvel Cinematic Universe (MCU) aufbaut, hat die Flut an Kinofilmen rund um Helden aus den DC Comics gerade erst begonnen. Nach Man of Steel, Batman v Superman, Suicide Squad und Wonder Woman steht als nächstes die Vereinigung der Superhelden in der Justice League an.

Zudem sind bereits eigene Kinofilme für The Flash, Aquaman, Shazam, Cyborg, das Green Lantern Corps sowie ein zweites Abenteuer von Wonder Woman und dem Suicide Squad in Planung. Außerdem wurde erst vor Kurzem bestätigt, dass es ein Spin-off rund um den Joker und Harley Quinn (mit Jared Leto und Margot Robbie in den Hauptrollen) geben wird.

Der Zeitplan des DCEU: Diese DC-Superhelden-Filme sind bis 2020 geplant

Justice League - Comic-Con Trailer mit Batman & Co gegen einen mächtigen Bösewicht 4:11 Justice League - Comic-Con Trailer mit Batman & Co gegen einen mächtigen Bösewicht


Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen