The Culling ist am Ende - Free2Play-Umstellung gescheitert, Server werden bald abgeschaltet

Ein Free2Play-System und ein Zurücksetzen von The Culling auf einen älteren Patchzustand halfen nicht. Das Battle-Royale-Spiel wird abgeschaltet.

von Mathias Dietrich,
19.03.2019 13:49 Uhr

Auch die Free2Play-Umstellung konnte The Culling nicht retten.Auch die Free2Play-Umstellung konnte The Culling nicht retten.

Das Battle-Royale-Spiel The Culling war seinerzeit erfolgreich genug, um die Entwicklung von The Culling 2 zu ermöglichen. Der Nachfolger lief jedoch nur zwei Wochen, ehe er nach heftiger Kritik der Spieler abgeschaltet wurde und der Entwickler sich wieder dem Original zuwandte. Nun endet auch dessen Betrieb.

Zusammen mit der Einstellung von Teil 2 stellte der Entwickler den Vorgänger auf ein Free2Play-System um. Doch auch das konnte das Spiel nicht retten und Xaviant kündigte an, die Server am 15. Mai 2019 abzuschalten. Ausschließlich die Offline-Modi des Titels könnt ihr dann noch spielen. Die Store-Seite und auch der Ingame-Store werden jedoch deaktiviert.

The Culling 2 - Kolumne: Der Battle-Royale-Shooter, den die Welt nicht braucht

Nicht genug Einnahmen

Der Grund für die Einstellung ist einfach: Das Spiel generierte nicht genug Einnahmen für das Team. Man erhoffte sich, mit der Free2Play-Umstellung genug Geld zu machen, um weiterhin alle Mitarbeiter zu bezahlen und die Entwicklung voranzutreiben. Diese Rechnung ist offensichtlich nicht aufgegangen.

The Culling: Origins - Screenshots aus dem Free2Play-Relaunch ansehen

Interessierte Entwickler-Teams haben nun die Möglichkeit, sich bei dem Studio Xaviant zu melden und die Arbeiten an dem Spiel zu übernehmen. Das Team hinter dem Battle-Royale-Spiel glaubt, dass das richtige Studio mit ausreichenden Kenntnissen und Ressourcen dazu in der Lage ist, das Projekt zu etwas Großem zu machen.

The Culling war eines der ersten Battle-Royale-Spiele. Die Early-Access-Phase startete bereits im März 2016, ein ganzes Jahr also, bevor Playerunknown's Battlegrounds das Genre zum Trend machte. In dieser Zeit wurde es schnell zu einem der meistgespielten Titel auf Steam. PUBG erschien ein Jahr nach der EA-Phase von The Culling und lies dessen Spielerzahlen sinken. Die Entwicklung des ersten Teils endete dann vorläufig im Dezember 2017, zugunsten des spektakulär gescheiterten Nachfolgers.

Plus-Report: Battle Royale: Woher kommt das Phänomen? - Erfolg auf Leben und Tod

Was ist ... The Culling? - Überleben wie in The Hunger Games 12:10 Was ist ... The Culling? - Überleben wie in The Hunger Games


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen