Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

The Division 2 - Nerf für stärkstes Scharfschützengewehr, erstes Event startet am Freitag

Mit dem kommenden Update am 5. April erscheinen Tidal Basin und Weltrang 5. Außerdem packen die Entwickler das Waffen- und Mod-Balancing an.

von Robin Rüther,
04.04.2019 13:42 Uhr

Am 5. April erscheint das bislang größte Update für The Division 2. Am 5. April erscheint das bislang größte Update für The Division 2.

Es ist das größte Update seit Release: Am Freitag, den 5. April, erscheint das »Invasion: Battle for D.C.«-Update. Das schaltet, wie schon länger angekündigt, Tidal Basin frei, der Stützpunkt der Black Tusk, sowie Weltrang 5.

Im Entwickler-Stream hat Massive Entertainment nun auch die weiteren Inhalte des Updates verraten. Dabei handelt es sich um Bug-Fixes und Balancing-Anpassungen sowie das erste sogenannte Aparrel Event. Wir fassen die wichtigsten Neuerungen zusammen, auf Seite 2 findet ihr die Patch Notes. Nach dem Release will Massive die noch ergänzen.

Das Update wird am Freitag von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr aufgespielt.

Die M700 wird schwächer

Das Scharfschützengewehr M700 zählt aktuell zu den stärksten Waffen in The Division 2 und lässt seine Kollegen schlecht dastehen. Damit sich aber auch die anderen Sniper-Gewehre wieder lohnen, hat Massive einen Nerf für die M700 angekündigt: Sie verursacht mit dem Update weniger Schaden. Dasselbe gilt für das Gewehr MK17.

The Division 2 - Neue Episoden, Spezialisierungen und Raid im Year-1-Trailer 2:55 The Division 2 - Neue Episoden, Spezialisierungen und Raid im Year-1-Trailer

Auch kritische Treffer und Kopfschüsse werden geschwächt und künftig weniger Schaden verursachen. An der Balance am PvP-Modus wollen die Entwickler hingegen nicht schrauben, einige der Änderungen werden aber natürlich Auswirkungen auf Konflikt haben.

Mods werden sinnvoller

Aktuell sind Waffen-Mods ein zweischneidiges Schwert: Für jeden Buff, den sie geben, legen sie einen Malus obendrauf. Erhöht ihr die Stabilität eurer Waffe, leidet beispielsweise ihre Genauigkeit darunter. Damit sich die Mods wieder belohnender anfühlen, entfernt Massive im kommenden Update diese Schwächen.

The Division 2 - PC 4K Max gegen Xbox One und Xbox One X im Grafikvergleich 3:05 The Division 2 - PC 4K Max gegen Xbox One und Xbox One X im Grafikvergleich

Es wird zwar immer noch ein paar Mods geben, die auf Kosten höherer Boni auch einen Nachteil besitzen, generell könnt ihr aber künftig für jeden Stat eine Mod ohne Malus anlegen.

Apparel Event

Am Freitag startet außerdem das erste Apparel Event, das bis zum 2. Mai läuft. In diesem Zeitraum könnt ihr spezielle Event-Kisten freischalten, die Skins, Masken und Emotes enthalten. Duplikate gibt es nicht.

Zum Start des Events bekommt jeder Spieler eine Kiste geschenkt. Dafür müsst ihr euch innerhalb der ersten Event-Woche einloggen. Besitzer des Year-1-Pass erhalten sogar drei weitere Kisten obendrauf. Ihr schaltet die Kisten außerdem durch Projekte im Spiel frei.

The Division 2 - Test-Video zum vorbildlichen Loot-Shooter 9:23 The Division 2 - Test-Video zum vorbildlichen Loot-Shooter

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen