The Division 2 - So könnt ihr euch jetzt schon auf World Tier 5 vorbereiten

Am 5. April schaltet Entwickler Massive Entertainment Weltrang 5 frei und hebt damit das Ausrüstungslevel weiter an. Mit etwas Planung gelingt euch der perfekte Start.

von Robin Rüther,
28.03.2019 11:20 Uhr

World Tier 5 steht vor der Tür. Wir verraten euch, wie ihr euch darauf vorbereitet.World Tier 5 steht vor der Tür. Wir verraten euch, wie ihr euch darauf vorbereitet.

Ihr habt bereits die Kampagne von The Division 2 abgeschlossen und Weltlevel 4 erreicht? Dann steht ihr sicherlich wie viele andere Spieler auch vor einer großen Frage: Soll ich jetzt schon das optimale Equipment zusammenstellen oder warte ich, bis World Tier 5 erscheint?

Denn mit dem nächsten Weltrang, der am 5. April eingeführt wird, taucht auch stärkere Ausrüstung in der Spielwelt auf. Euer aktuelles Equipment wird damit obsolet.

Damit ihr jetzt aber nicht Däumchen drehend am Lincoln Memorial sitzt und gelangweilt auf Title Update 2 wartet, geben wir euch ein paar Tipps, wie ihr euch dennoch schon jetzt auf World Tier 5 vorbereiten könnt.

The Division 2 im Test - So gewinnt man den Loot-Shooter-Wettkampf!

Sammelt Blaupausen!

Unser erster Tipp dreht sich um die Crafting-Station, genauer: die Blaupausen, die ihr fürs Anfertigen neuer Waffen, Mods und Rüstungen benötigt. Im Gegensatz zu eurer aktuellen Ausrüstung skalieren die nämlich mit, sobald ihr den nächsten Weltrang erreicht. Dafür müsst ihr nur die Werkbank verbessern.

Die Kontrollpunkte sind eine einfache Möglichkeit, um Blaupausen zu farmen - wegen einer Mechanik, die ihr erst im Verlauf des Endgames freischaltet.

Habt ihr World Tier 4 erreicht, zeigt euch The Division 2 auf der Karte an, welche Aktivitäten mit welchem feindlichen Kontrollpunkt verknüpft sind. Schließt ihr eine Aktivität ab, erhöht sich der Kontrollpunktrang und damit auch seine Belohnung.

The Division 2 - Welche Spezialisierung ist die beste? (Video-Special) 5:31 The Division 2 - Welche Spezialisierung ist die beste? (Video-Special)

Ab Level 3, also nach zwei abgeschlossenen Aktivitäten, erhaltet ihr beim Erobern des feindlichen Kontrollpunkts neben Crafting-Materialien auch garantiert eine Blaupause.

Schöner Nebeneffekt: Wenn ihr einen Kontrollpunkt (zurück)erobert, erhaltet ihr sämtliches Loot aus dem Vorratsraum erneut.

Hebt Ausrüstung mit praktischen Talenten auf!

Dank der Rekalibrierungs-Station könnt ihr Talente beziehungsweise Attribute zwischen zwei Objekten desselben Typs austauschen. Dabei spielt es keine Rolle, auf welcher Stufe sich die Gegenstände befinden.

Wenn ihr also ein Sturmgewehr, einen Knieschoner oder auch Handschuhe mit einem niedrigen Ausrüstungslevel, aber guten Effekten finden, steckt sie in euer Lager.

The Division 2 - Neue Episoden, Spezialisierungen und Raid im Year-1-Trailer 2:55 The Division 2 - Neue Episoden, Spezialisierungen und Raid im Year-1-Trailer

Allerdings solltet ihr auch nicht zu viel horten, sondern Krempel, den ihr garantiert nicht mehr benötigt, bei Händlern veräußern. Die Rekalibrierung ist nämlich nicht gerade günstig. Wenn ihr gleich mehrere Ausrüstungsteile anpassen wollt, braucht ihr einen gut gefüllten Geldbeutel.

Farmt seltene Materialien!

Rekalibrierung und Crafting fressen aber nicht nur Geld, sondern auch reichlich Materialien. Damit ihr später nicht in einen Engpass geratet, solltet ihr schon jetzt auf Materialien-Jagd gehen. Dafür gibt es zwei gute Wege: Über die Dark Zone oder über Stützpunkte.

Die Dark-Zone-Variante ist schnell erklärt: Wann immer ihr ein Wahrzeichen einnehmt, erhaltet ihr dafür nicht nur Erfahrungspunkte, sondern auch Materialien. Welche das sind, hängt allerdings vom Zufall. Wenn ihr aber Spaß an der Dark Zone habt und ohnehin noch etwas Loot braucht, legen wir euch diese Methode ans Herz.

The Division 2 - Test-Video zum vorbildlichen Loot-Shooter 9:23 The Division 2 - Test-Video zum vorbildlichen Loot-Shooter

Habt ihr hingegen wenig Freude an PvP-Gebieten, empfehlen wir euch den zweiten Weg. Falls ihr es noch nicht getan habt, erlernt als erstes den Erkennung-Perk beim Quartiermeister im Weißen Haus.

Diese Fähigkeit sorgt dafür, dass Materialien für zehn Minuten hervorgehoben werden, wenn ihr ausreichend Ressourcen an einem Kontrollpunkt gespendet habt.

Begebt euch also zu einem Kontrollpunkt eures Vertrauens und spendet Wasser, Schrauben und Essen. Anschließend leuchten Materialientaschen, -koffer und -kisten orange auf, sodass ihr sie schon von weitem erkennt.

7 Tipps, die ihr vor dem Start von The Division 2 kennen solltet

Levelt eure Spezialisierung!

Dieser Punkt ist recht offensichtlich, kann aber vor allem im Acht-Spieler-Raid eine Menge ausmachen. Denn ein komplett gefüllter Fähigkeitenbaum bringt diverse Vorteile mit sich: Ihr teilt viel mehr Schaden mit eurer Signaturwaffe aus, bufft eure Mitspieler und schaltet neue Skill-Varianten frei.

Mit der heilenden Suchermine des Überlebensexperten etwa heilt ihr nicht nur euch selbst, sondern auch alle Mitspieler in eurer Nähe. Habt ihr dazu noch die Fähigkeit »Triage-Spezialist« erlernt und maximiert, heilt ihr eure Verbündeten um 15 Prozent effektiver.

Und mit »Verteilte Reparatur« füllen eure Rüstungs-Kits eure Panzerung zwar langsamer auf, übertragen ihren Effekt dafür aber auch auf alle Verbündete in der Nähe.

Guide: Welche Spezialisierung passt zu mir?

Wir haben alle Infos zu World Tier 5 und dem Release von Tidal Basin in einer News zum Title Update 2 zusammengefasst. Tidal Basin erscheint am 5. April.

The Division 2 - PC 4K Max gegen Xbox One und Xbox One X im Grafikvergleich 3:05 The Division 2 - PC 4K Max gegen Xbox One und Xbox One X im Grafikvergleich


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen