The Witcher 3 auf PC am erfolgreichsten, obwohl es erst anders aussah

CD Projekt gibt Einblicke in die Verkaufszahlen von The Witcher 3 - von 2015 bis Ende 2018. Und die bezeugen den Aufschwung des PCs als Gaming-Plattform.

von Dimitry Halley,
24.05.2019 10:48 Uhr

Daumen hoch für den PC. The Witcher 3 hat sich auf dem Rechner insgesamt am besten verkauft.Daumen hoch für den PC. The Witcher 3 hat sich auf dem Rechner insgesamt am besten verkauft.

Nachdem kürzlich bereits Ubisoft konstatierte, dass der PC für sie an Bedeutung gewinnt, bezeugt nun auch der Geschäftsbericht von CD Projekt den Wert des Rechners als Gaming-Plattform: Denn The Witcher 3 hat sich seit Release insgesamt auf dem PC am besten verkauft - obwohl es anfangs anders aussah.

Im Release-Jahr 2015 gewann die PS4. 48 Prozent aller Verkäufe liefen über Sonys Plattform, der PC platzierte sich mit 31 Prozent dahinter und die Xbox One folgte mit 20 (fragt uns nicht, wo das fehlende Prozentchen hin ist - so steht es in der Quelle). Der Geschäftsbericht zum Fiskaljahr 2018 illustriert nun jedoch, dass sich die Verhältnisse im Gesamtzeitraum seit 2015 gewandelt haben.

Schon 2016 machte der PC 43 Prozent der Verkäufe aus. Eine knappe Mehrheit gegenüber den 42 Prozent der PS4. 2017 stieg die Zahl auf 50 Prozent, also die Hälfte aller verkauften Witcher-3-Exemplare. Und 2018 erreichte man den Höchststand von 54 Prozent!

PC-Verkäufe machen insgesamt etwa 44 Prozent aus

Insgesamt sind die Verkäufe von The Witcher 3 gegenüber 2015 natürlich zurückgegangen, zumal das Spiel gefühlt jede Woche im Steam-Sale günstiger angeboten wird. 2018 erreichte man aber immer noch ein gutes Drittel der ursprünglichen Release-Jahr-Verkäufe.

Rechnet man die Statistiken der letzten vier Jahre zusammen, dann wurden insgesamt 44 Prozent aller Witcher-3-Versionen auf dem PC verkauft. Damit ist der PC die stärkste Plattform des Hexers. Die PS4 erreicht 39 Prozent. Die Werte sind gerundet.

Summiert man die Zahlen von Microsoft und Sony, dann verzeichnet der Konsolenmarkt insgesamt noch immer mehr Verkäufe, allerdings nur mit einem ganz knappen Vorsprung von 5,5 Prozent.

Das könnte sich 2019 und 2020 aber noch ändern. Bereits 2018 war der PC im Einzeljahresvergleich stärker als PS4 und Xbox One zusammen - 2017 noch gleichstark mit 50 Prozent.

Die zehn besten PC-Spiele - Platz 7: The Witcher 3: Wild Hunt - »Unbegreiflich, wie das jemand machen konnte« PLUS 5:21 Die zehn besten PC-Spiele - Platz 7: The Witcher 3: Wild Hunt - »Unbegreiflich, wie das jemand machen konnte«


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen