Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Tony Hawk's Pro Skater 4

Nichts ist unmöglich

Der Zoo ist der schönste und belebteste Level. Bei NPCs mit Pfeilen über dem Kopf erhalten Sie Missionen. Der Zoo ist der schönste und belebteste Level. Bei NPCs mit Pfeilen über dem Kopf erhalten Sie Missionen.

Insgesamt sind die Aufgaben genauso abwechslungsreich wie im Vorgänger, aber deutlich anspruchsvoller. Selbst Veteranen werden viele Missionen anfangs mit einem »Das geht niemals!« kommentieren. Mit viel Übung und Geduld gelingen aber irgendwann auch die unmöglichsten Manöver, was ein fantastisches Triumphgefühl auslöst. Praktisch dabei: Angenommene Aufträge können Sie jederzeit direkt per Menü neu starten, ohne noch einmal zum Aufgabensteller fahren zu müssen. Auf jeder der weitläufigen Karten verstecken sich neben den NPC-Missionen auch zahlreiche »Gaps«. Das sind Sprünge, Grinds und Transfers zwischen speziellen Gebäuden, Rampen, Half-Pipes oder Geländern.

Fahren statt Hopsen

Skater können sich ans Heck von Fahrzeugen hängen - hier ein Londoner Bus. Skater können sich ans Heck von Fahrzeugen hängen - hier ein Londoner Bus.

Als wichtigsten neuen Trick beherrschen die Rollbrett-Stuntmen jetzt den sogenannten »Spine-Transfer«. Damit fahren Sie über Rampen und Kanten (statt drüber zu springen) und vollführen gleichzeitig Tricks. Klingt unspektakulär, ist aber extrem nützlich. Beispielsweise, um eine Half-Pipe zu verlassen und erhöhte Levelbereiche wie Dächer zu erklimmen. Darüber hinaus können sich die Skater nun auch an das Heck von Autos, Motorrädern oder gar den Schweif eines Elefanten hängen und ziehen lassen - je länger, desto mehr Punkte hagelt es. Dieses Festhalten brauchen Sie auch in Missionen, um etwa Wagendiebe aufzuhalten.

Im Vergleich zum Vorgänger erschwerten die Entwickler die sehr leichten »Flatland-Tricks«, mit denen geübte Spieler den Multiplikator und damit die Punktzahl nahezu beliebig hoch schrauben konnten. Das soll vor allem mehr Spaß in Mehrspielerpartien bringen, die in Tony Hawk's 3 meist zum »Flatland-Trick-Spam« verkamen. In acht abwechslungsreichen Modi wie Trick-Turnier, Lord of the Boards oder Graffiti treten Sie im Netzwerk oder Internet gegen bis zu sieben menschliche Spieler an. (GV)

PDF (Original) (Plus)
Größe: 722,3 KByte
Sprache: Deutsch

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.