Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 8: Die 31 besten Online-Koop-Games für zwei oder mehr Spieler

Die besten Multiplayer-Spiele mit Online-Koop

Weiter geht es mit Online-Multiplayer-Spielen, die zusätzlich eine Koop-Funktion bieten, sodass ihr mit 2 bis 4 Freunden gemeinsam gegen andere Spieler im PvP antreten könnt.

Red Dead Online

Genre: Action | Entwickler: Rockstar Games | Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Google Stadia | Release-Datum: 5. November 2019 (PC) | Online-Koop am PC: 2 bis 8 Spieler

Red Dead Online Packshot

Worum geht's? Ihr seid echt harte Typen, liebt Open-World-Sandboxen und sitzt lieber auf einem Pferd als auf einem Motorrad? Red Dead Online ist Online-Erweiterung von Red Dead Redemption 2 und Rockstars Western-Alternative zu GTA Online. Gemeinsam mit anderen Spielern erkundet ihr die riesige Open World, erlebt eure eigenen Geschichten und haut Verbrechern aufs Fressbrett - oder werdet selbst zu einem.

Für wen geeignet? Red Dead Online hat einige gute Argumente: Grandiose Grafik, authentisches Wildwest-Gefühl und eine lebendige Welt. Wer lieber allein spielt, sollte sich an den Singleplayer halten, wer aber eine spaßige Koop-Erfahrung sucht, der greift zur Online-Variante.

Was bietet der Koop? Nach der ersten Story-Mission habt ihr im Camp die Möglichkeit, mit bis zu 8 Spielern eine Cowboy-Gang zu gründen. Und das verleiht Red Dead Online wie so vielen Spielen die gewisse Würze: Obwohl die Missionen im Online-Modus mitunter recht abwechslungsarm sind, ist es einfach ein großartiges Gefühl mit euren besten Freunden in den Sonnenuntergang zu reiten. Und wenn das keinen Spaß mehr macht, dann eröffnet ihr einfach gemeinsam eine Schwarzbrennerei.

Wie gut ist das Spiel? Red Dead Online im Test - Der beste Wildwest-Sandkasten

Rocket League

Genre: Action | Entwickler: Psyonix | Plattformen: PC, PS4, Xbox One | Release-Datum: 7. Juli 2015 | Online-Koop am PC: 2 bis 4 Spieler in einem Team

Trotz aller Hindernisse - Video-Special: Wie konnte Rocket League so erfolgreich werden? 4:33 Trotz aller Hindernisse - Video-Special: Wie konnte Rocket League so erfolgreich werden?

Rocket League

Worum geht's? Rocket League ist der Nachfolger des deutlich weniger bekannten Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle Cars aus dem Jahr 2008 und spielt sich wie eine Mischung aus Fußball- und Rennspiel. Die Regeln fallen dabei denkbar simpel aus: Wir fahren mit Spielzeugautos durch Arenen und müssen einen großen Ball in das gegnerische Tor schießen, wer mehr Treffer erzielt, der gewinnt.

Für wen geeignet? Manchmal muss es einfach schnelle Action sein! Wenn ihr keine Lust auf lange Stories, Charaktere und Worldbuilding habt, dann könnt ihr euch entspannt in die Arena mit Fußball-Rennspiel-Mix stürzen und direkt loslegen.

Was bietet der Koop? Die Partien lassen sich in eins-gegen-eins-Duellen austragen oder im Koop mit bis zu acht Spielern. Im Chaos-Modus mit insgesamt acht Autos auf dem Feld (4 versus 4) kann die Übersicht aber schnell verloren gehen und ein großes Durcheinander entstehen. Wir empfehlen deshalb für den Koop-Modus entweder die Standard-Variante mit sechs Mitspielern (3 versus 3) oder die Doppel-Variante mit vier Spielern (2 versus 2). Wer dabei gut zusammenarbeitet, sich mit seinen Mitspielern abspricht und Taktiken einhält, kann zum absoluten Rocket-League-Meister werden.

Wie gut ist das Spiel? Rocket League im Test - Die Rakete zündet noch

Sea of Thieves

Genre: Action | Entwickler: Rare | Plattformen: PC, Xbox One | Release-Datum: 20. März 2018 | Online-Koop am PC: 2 bis 4 Spieler

Knallt's bei Sea of Thieves 2019 richtig? - Fazit zur neuen Story-Kampagne und PvP-Arena 12:38 Knallt's bei Sea of Thieves 2019 richtig? - Fazit zur neuen Story-Kampagne und PvP-Arena

Sea of Thieves

Worum geht's? Sea of Thieves macht Kindheitsträume wahr - sofern wir denn schon immer Piraten werden wollten (und zumindest bei uns ist das der Fall). Wir schlüpfen in die Haut eines selbst erstellten Freibeuters und schippern mit einem kleinen Schiff über einen frei erkundbaren Ozean samt Inselreich.

Für wen geeignet? Na klar, für alle Piraten und solche, die es werden wollen! Wenn ihr nach leicht zugänglichem Seeräuber-Gameplay sucht und euch die manchmal fehlende Spieltiefe nichts ausmacht, könnt ihr hier mit eurer Crew einen Heidenspaß haben.

Was bietet der Koop? Mit bis zu drei Freunden macht vor allem das reine Segeln einen Heidenspaß. Einer steuert, einer richtet die Segel aus, einer sitzt auf dem Ausguck und der vierte Freibeuter übernimmt die restlichen Aufgaben, etwa eine Schiffsglocke läuten. Zwar dümpeln Missionsdesign und Langzeitmotivation eher im unteren Bereich herum, trotzdem erleben vier Freunde hier einige Stunden lang ein wahres Koop-Fest.

Wie gut ist das Spiel? Sea of Thieves - Das Anniversary-Update sorgt für eine Aufwertung

8 von 10

nächste Seite


zu den Kommentaren (378)

Kommentare(378)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.