Tor-Browser stable für Android erstmals im Play Store

Mit Version 8.5 haben die Entwickler des Tor Browsers erstmals eine stable Version für Android veröffentlicht, die es im Play Store kostenlos gibt.

von Sara Petzold,
28.05.2019 08:54 Uhr

Mit Nummer 8.5 bekommt der Tor Browser seine erste als stabil eingestufte Android-Version.Mit Nummer 8.5 bekommt der Tor Browser seine erste als stabil eingestufte Android-Version.

Nach einer längeren Alpha- und Beta-Phase, die im September 2018 begann, haben die Entwickler des Tor Browsers die erste stabile Version der Software als App für Android in Googles Play Store veröffentlicht.

Orbot ist für diese Version 8.5 nicht mehr erforderlich, sondern automatisch in der App enthalten, die den Mozilla-Browser Firefox 60.7.0 mit dem Tor-Client kombiniert.

Die Benutzeroberfläche des Tor Browsers funktioniert dabei ähnlich wie Firefox, auf dem er basiert, allerdings mit ein paar kleinen Anpassungen:

  • Die Schaltfläche für die Sicherheitseinstellungen beziehungsweise den Sicherheitslevel des Browsers befindet sich in Version 8.5 als separates Icon in der Toolbar.
  • Die UI des Browsers funktioniert kompatibel zur Firefox Photon UI. Die Entwickler haben außerdem alle Oberflächen aller Plattformen aneinander angeglichen, um die Zugänglichkeit der Software zu verbessern.

Aktuell plagen noch einige wenige Bugs und Fehler die App - eine vollständige Liste der bekannten Probleme findet sich im offiziellen Tor-Blog.

Darüber hinaus gab das Tor-Team bekannt, für den Browser Orfox keine weiteren Updates zur Verfügung stellen zu wollen. Wer bislang diese Software unter Android genutzt hat, muss langfristig auf Tor 8.5 umsteigen.

Der Tor Browser 8.5 soll unter Android anonymes Surfen ermöglichen.Der Tor Browser 8.5 soll unter Android anonymes Surfen ermöglichen.

iOS-Nutzer hingegen hoffen weiterhin vergeblich auf eine Version des Tor-Browsers für ihre Smartphones. Die Entwickler erklärten, wegen »Einschränkungen seitens Apples« könne man keinen offiziellen Tor Browser auf iOS veröffentlichen - stattdessen empfehle man den Onion Browser als Teil des Guardian Projects.


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen