Totgeglaubter Minecraft-Konkurrent Cube World ist wieder da

Wie aus dem Nichts melden sich die Entwickler hinter Cube World wieder zu Wort und kündigen einen vollwertigen Steam-Release für Ende September an.

von Fabiano Uslenghi,
11.09.2019 15:57 Uhr

Kommt der Hype zurück? Die Entwickler kündigen den Steam-Release von Cube World an. Kommt der Hype zurück? Die Entwickler kündigen den Steam-Release von Cube World an.

Solltet ihr euch 2013 vermehrt auf Youtube rumgetrieben haben, dürfte euch der Name Cube World bekannt vorkommen. Das Rollenspiel erinnert optisch an Minecraft und löste vor sechs Jahren einen gewissen Hype aus. Jetzt ist das Projekt zurück. Die deutschen Entwickler kündigten etwas überraschend einen Steam-Release für den Minecraft-Konkurrenten an. Cube World erscheint demnach gegen Ende September 2019.

In seinem ersten Blog-Eintrag seit 2013 wendet sich der Projektleiter an die Fans und erklärt, wieso so lange Funkstille herrschte. Demnach habe es so wenig Updates nach der Veröffentlichung der Alpha gegeben, da die Website kurz nach der Bekanntgabe Opfer eines DDoS-Angriffs geworden sei. Das habe ihn ein Stück weit traumatisiert.

"Es klingt vielleicht albern, aber dieses Ereignis hat mich traumatisiert und etwas in mir zerbrochen. Ich habe es noch nie jemanden erzählt, und ich will auch nicht ins Detail gehen, aber seither habe ich mit Angstzuständen und Depression zu kämpfen. Social Media hat da auch nicht geholfen, wie ihr euch sicher denken könnt. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob es eine gute Idee ist, das jedem zu erzählen, aber ich wollte den Fans eine Erklärung bieten."

Bei der Version, die demnächst auf Steam erscheinen wird, handelt es sich zudem eher um eine Art Cube World 2.0. Das Spiel wurde laut der Entwickler fast von Grund auf neu gestaltet und soll in Zukunft weiter mit Inhalten versorgt werden.

Worum geht es in Cube World?

Auf den ersten Blick könnte man meinen, Cube World bietet weitestgehend das selbe Gameplay wie auch ein Minecraft. Allerdings steht bei Cube World der Rollenspiel-Aspekt viel stärker im Vordergrund. Die blockartigen Voxel-Welten sind zwar zufallsgeneriert, wir bauen darin aber keine Materialien ab, um daraus Häuser, Schlösser oder ganze Fantasy-Welten zu bauen.

Stattdessen wählen wir aus einer von vier Klassen (Krieger, Ranger, Magier oder Dieb) und erledigen Quests. Auch das Kampfsystem ist actionbasiert und beinhaltet neben einer Ausweich-Rolle noch Kombos und Spezialangriffe. Dazu kommt die Suche nach Items und Ausrüstung, die wir aber genauso gut selber craften können.


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen