Twitch verklagt alle, die den Artifact-Bereich mit Pornos & Gewalt zugespammt haben

Twitch musste neuen Accounts das Streamen verbieten, nachdem der Artifact-Bereich zu einer Müllhalde für regelwidrige Uploads wurde. Nun folgen rechtliche Schritte.

von Dimitry Halley,
18.06.2019 11:12 Uhr

Twitch will die eigene Plattform sauber halten. Im Notfall auch durch rechtliche Schritte.Twitch will die eigene Plattform sauber halten. Im Notfall auch durch rechtliche Schritte.

Dass Valves Kartenspiel Artifact so geringes Interesse bei den Leuten generiert, hat kürzlich für überraschende Entwicklungen gesorgt.

Der Twitch-Bereich zum Spiel war so unbeachtet, dass anonyme Nutzer die gesamte Sektion mit regelwidrigen Uploads fluteten: Pornos, Gewaltvideos - darunter auch einem Mitschnitt des Christchurch-Amoklaufs, bei dem über 40 Menschen ums Leben kamen.

Twitch ging der Sache nach. Um weitere Schäden zu verhindern, nahm man neuen Accounts sogar kurzzeitig die Möglichkeit, zu streamen.

Twitch reicht Klage ein

Jetzt folgen rechtliche Schritte. Die Kollegen von Bloomberg berichten über den Eintrag in den kalifornischen Rechtsregistern. Weil die Täter unbekannt sind, richtet sich die Anklage gegen »John and Jane Does 1-100«, also gegen eine anonyme Gruppe. Laut Dotesports wird den mutmaßlichen Übeltätern Markenrechtsverstoß, Vertragsverletzung mit Twitch, Betrug und gesetzeswidriger Missbrauch der Twitch-Plattform vorgeworfen.

Die Klage wurde am 14. Juni 2019 eingereicht. Ob Twitch die Täter damit auch tatsächlich erreicht, steht auf einem anderen Blatt. Aber zumindest unterstreichen die rechtlichen Schritte, wie entschlossen der Plattformbetreiber gegen regelwidrige Uploads vorgehen will. Aktuell befinden sich bloß 17 Zuschauer im Artifact-Bereich, in der Suche findet man lediglich zwei laufende Streams zum Spiel.

Sterben für den Stream: Die Schattenseiten von Twitch (Plus)

Wie Social Media die Gamingbranche verändert - Deutsche Entwickler über YouTube, Twitch & Co. PLUS 22:06 Wie Social Media die Gamingbranche verändert - Deutsche Entwickler über YouTube, Twitch & Co.


Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen