Ubi Soft gründet Cutscene-Abteilung

von Peter Steinlechner,
24.07.2003 10:02 Uhr

Der französische Publisher Ubi Soft gründet eine eigene Abteilung für gerenderte Zwischensequenzen. Mit der Spezialsoftware Softimage/XSI sollen Cutscenes und Intros für alle Ubi-Titel entstehen. "Wir haben uns für Softimage entschieden, weil es die Software ist, die unter unseren zeitlichen und finanziellen Beschränkungen die beste Qualität liefern wird", sagt Ron Martin, Chef der neuen Abteilung. Das erste Spiel, für das seine Mannen Filme liefern, wird das 3D-Actionspiel Prince of Persia: The Sands of Time.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen