Ubisoft wird zum zweitgrößten Arbeitgeber der deutschen Spiele-Branche

Mit der Teilübernahme des Mobile-Entwicklers Kolibri Games rückt Ubisoft auf den alleinigen zweiten Platz der größten deutschen Arbeitgeber der Branche vor.

von Christian Just,
04.02.2020 00:30 Uhr

Ubisoft holt sich mit Kolibri Games einen weiteren deutschen Entwickler ins Haus. Ubisoft holt sich mit Kolibri Games einen weiteren deutschen Entwickler ins Haus.

Der französische Publisher Ubisoft hatte bereits zuvor erklärt, die deutschen Unternehmen unter dem eigenen Dach in Zukunft stärken zu wollen. Im August 2019 erklärte der Managing Director, die Mitarbeiterzahl langfristig sogar in Richtung der 1.000 zu schieben. Diesem Ziel kommt Ubisoft nun näher.

Wie Gameswirtschaft berichtet, übernimmt Ubisoft für eine nicht genannte Summe den Berliner Mobile-Entwickler Kolibri Games (Idle Miner Tycoon) zu 75 Prozent, mit der Option, künftig auf 100 Prozent aufzustocken. Mit den 100 Mitarbeitern von Kolibri Games stellt Ubisoft nun an insgesamt vier Standorten in Berlin, Mainz und Düsseldorf 750 Arbeitsplätze zur Verfügung. Damit ist Ubisoft zweitgrößter Arbeitgeber in der deutschen Spielebranche, hinter Nintendo of Europe (900 Mitarbeiter).

Wer ist Kolibri Games?

Kolibri Games könnte einigen Videospielern mit der Vorliebe zum PC gar kein Begriff sein, hat der 2016 in Karlsruhe unter dem Namen Fluffy Fairy Games gegründete Entwickler bislang lediglich zwei Mobile-Spiele veröffentlicht. Die waren durchaus von Erfolg gekrönt: Idle Miner Tycoon und Idle Factory Tycoon. Dabei handelt es sich um »Idle Games«, also im Prinzip Spiele, in denen der Spieler auch ohne Anwesenheit Fortschritt erzielt und es eher darum geht, diesen auszubauen und zu verwalten.

Die beiden Free2Play-Spiele bieten die Möglichkeit, im Zuge von Mikrotransaktionen Geld auszugeben. Und davon machen viele Spieler Gebrauch: Zuletzt hatte Kolibri Games 2019 bekanntgegeben, weit über 100.000 Euro Umsatz am Tag zu erwirtschaften. 2018 hatte der Berliner Entwickler so über 38 Millionen Euro Umsatz erzielt. Die neue Marke unter dem Dach von Ubisoft dürfte also nicht gerade ein Schnäppchen für den französischen Publisher gewesen sein.

So funktioniert die neue Ubisoft-Formel - Video. Die Blaupause für Division 2, Ghost Recon & Co 8:24 So funktioniert die neue Ubisoft-Formel - Video. Die Blaupause für Division 2, Ghost Recon & Co


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen