GameStars 2019

Uncharted-Film: Regisseur Nr. 7 wird vielleicht der Macher von Zombieland & Venom

Aller guten Dinge sind sieben. Das denkt sich Sony wohl derzeit, während ein neuer Ersatz für die Regie des Uncharted-Films gesucht wird.

von Mathias Dietrich,
13.01.2020 10:10 Uhr

Nachdem Sony insgesamt sechs verschiedene Regisseure bei der geplanten Verfilmung von Uncharted verlor, sucht man nun den siebten. Nachdem Sony insgesamt sechs verschiedene Regisseure bei der geplanten Verfilmung von Uncharted verlor, sucht man nun den siebten.

Die Verfilmung von Uncharted hat es nicht leicht. Erst Anfang Januar 2020 wurde bekannt, dass mit Travis Knight sich nun der bereits sechste Regisseur von dem Projekt abwendet. Die Webseite Deadline will jetzt erfahren haben, wen Sony am liebsten als Ersatz hätte.

So will die Firma wohl am liebsten Ruben Fleischer (Venom, Zombieland) als Nachfolger einsetzen. Ob er wirklich Nummer sieben wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht bestätigt.

Die Verfilmung der PS4-exklusiven Videospielreihe Uncharted ist bereits seit 2010 geplant. Zu diesem Zeitpunkt sollte noch David O. Russell (American Hustle) das Projekt in die Kinos bringen. Nachdem er jedoch ausstieg, wurden die folgenden fünf Regisseure für Uncharted verpflichtet - zumindest zwischenzeitlich:

  • Neil Burger (Die Bestimmung - Divergent)
  • Seth Gordon (Kill the Boss, Baywatch)
  • Shawn Levy (Date Night, Nachts im Museum)
  • Dan Trachtenberg (10 Cloverfield Lane, The Boys, Black Mirror)
  • Travis Knight (Bumblebee, Kubo: Der tapfere Samurai)

In der Uncharted-Verfilmung soll Tom Holland aus den MCU-Filmen zu einem jungen Nathan Drake werden. In der Uncharted-Verfilmung soll Tom Holland aus den MCU-Filmen zu einem jungen Nathan Drake werden.

Darum soll sich der Uncharted-Film drehen

Die ursprüngliche Version unter David O. Russell sollte sich um die erweiterte Familie von Nathan Drake drehen und diese als eine Art Sopranos etablieren. Burger hingegen entschied sich gegen diese Idee und wollte sich mehr am Spiel orientieren. Shawn Levy hatte dann eine Geschichte um Nathan Drakes Vergangenheit im Sinn, die als Prequel zu den Spielen fungiert.

Welche Geschichte der Film letzten Endes wirklich erzählen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt unbekannt. Dem Studio zufolge soll es allerdings keine Nacherzählung eines Spiels werden. Jedoch soll der Film sich nach den wichtigen Elementen des Spiels richten.

Die Hauptrolle des Nathan Drake wird Tom Holland übernehmen. Die Rolle des Mentor Victor Sullivan spielt hingegen Mark Wahlberg. Der bisher noch für Dezember 2020 geplante Kinostart dürfte sich derweil noch einmal verzögern.

Ein weiteres Uncharted-Spiel lässt derzeit noch auf sich warten. Der Entwickler Naughty Dog ist derzeit noch mit den Arbeiten an The Last of Us Part 2 beschäftigt, das am 29. Mai 2020 für die Playstation 4 erscheinen soll. PC-Spieler können derzeit Uncharted: The Lost Legacy über PSNow streamen und spielen.

Mehr zum Thema


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen