Unfaire Zufalls-Items in Teamfight Tactics: Riot plant Besserung

Items erbeutet ihr in TFT so zufällig, dass ihr komplett leer ausgehen könnt, während Gegner abkassieren. Riot hat nun Verbesserungspläne vorgestellt.

von Maurice Weber,
01.07.2019 16:18 Uhr

Teamfight Tactics überlässt es stark dem Zufall, welche Items ihr bekommt. Künftig soll es zumindest ein gewisses Sicherheitsnetz geben.Teamfight Tactics überlässt es stark dem Zufall, welche Items ihr bekommt. Künftig soll es zumindest ein gewisses Sicherheitsnetz geben.

Der Item-Zufallsfaktor ist aktuell einer der größten Community-Kritikpunkte an Teamfight Tactics. Zu Spielbeginn und danach in regelmäßigen Abständen gehen wir auf Beutejagd, indem wir neutrale Monster erledigen - aber es kann passieren, dass ein Spieler alle drei Anfangs-Lootrunden komplett ohne Items verlässt und ein anderer gleich mehrere abstaubt. Weil die Gegenstände in TFT enorm mächtig sind, ist das ein riesiger Vorteil. Nun hat Design Director Andrei »Meddler« van Roon im offiziellen Forum erklärt, dass Riot vermutlich drei Änderungen am Item-Zufallsfaktor machen wird:

  • In den ersten drei Runden soll für jeden Spieler mindestens ein Item droppen
  • Nach den ersten drei Runden soll kein Spieler mehr als fünf Items haben
  • Die späteren PvE-Runden ab den Krugs sollen immer mindestens ein Item abwerfen

Meddler versprach noch nicht, dass es diese Änderungen garantiert ins Spiel schaffen werden, bezeichnete das aber als »sehr wahrscheinlich«. Vermutlich bereits mit Patch 9.14 für League of Legends, der vermutlich Mitte Juli erscheinen wird.

Aber warum immer noch so ein starker Zufallsfaktor? Zwischen einem von fünf Items liegt schließlich immer noch eine gewaltige Kluft, die Spielern mit mehr Glück deutlich bessere Startchancen einräumt. Das sei aber beabsichtigt:

"Wir glauben, dass ein signifikanter Zufallsfaktor, darunter Stärke-Unterschiede im frühen Spiel, ziemlich wertvoll für die Langlebigkeit des Spiels sind. Beispiele dafür in anderen Genres sind Dinge wie die Starthand in Magic/Hearthstone, welche Karten du beim Pokern ziehst, frühe Beute in einem Battle Royale etc. Aus einer starken oder schwachen Ausgangsposition zu spielen sorgt für eine größere Bandbreite an Erfahrungen. "

Tatsächlich kann man durch clevere Item-Kombinationen eine Pechsträhne zumindest ein wenig ausgleichen. Wie das geht, verraten wir euch in unserer Liste aller Items und Kombinationen in Teamfight Tactics.

Auto Chess ist der neue Online-Hype. Warum? - 10:08 Auto Chess ist der neue Online-Hype. Warum? -


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen